Suchen
 Kathrin Schäfer ♥ devicemed.de

Kathrin Schäfer

Redakteurin

Studium der Deutschen Philologie, der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft sowie der Indologie (M.A.) +++ Redakteurin +++ Moderatorin der Xing-Gruppe Medizintechnik

Artikel des Autors

Der Arzt im Smartphone – E-Health betrifft alle und reicht weit über Medical Apps, Pflegeroboter oder die elektronische Patientenakte hinaus. Immer geht es um Informations- und Kommunikationstechnologien, die die Medizintechnik und letztlich das gesamte Gesundheitswesen verändern.
E-Health

E-Health betrifft alle

E-Health steht für Electronic Health und reicht weit über Medical Apps, Pflegeroboter oder die elektronische Patientenakte hinaus. Immer geht es um Informations- und Kommunikationstechnologien, die die Medizintechnik und letztlich das gesamte Gesundheitswesen verändern.

Weiterlesen
Vor allem für kleine und mittlere Medizintechnikunternehmen ist die MDR noch ein Buch mit sieben Siegeln. Doch das Ende der Übergangsfrist naht. Es ist dringend geboten, sich mit den neuen Anforderungen auseinander­zusetzen.
Regulatory Affairs

Die Zeit wird knapp

MDR, UDI und dann auch noch die ISO 13485:2016 – für die Medizintechnik zentrale Regularien und Normen wurden in den letzten Jahren erneuert. Das Ende der Übergangsfristen rückt näher und hält Medizintechnikunternehmen ganz schön auf Trab.

Weiterlesen
Kleine und Kleinstantriebe sind das Metier von Dr. Fritz Faulhaber. Sie kommen in unzähligen Medizintechnikanwendungen zum Einsatz.

Klein, kleiner – Faulhaber!

Miniatur- und Mikroantriebe sind das Metier von Dr. Fritz Faulhaber. In welchen Medizingeräten man sie findet und was die Faszination der Medtech-Branche ausmacht, erklärt der Antriebsspezialist im Gespräch mit Devicemed. Ein Porträt.

Weiterlesen
Der Countdown läuft. Am Montag beginnt die Medica/Compamed 2018.
Messe Düsseldorf

Aufbruchsstimmung: Medica/Compamed 2018 präsentiert Digitalisierung als Zugpferd für die Medizintechnikbranche

Mit 5.200 Firmen ist die Anzahl der Aussteller auf der Medica 2018 so hoch wie nie zuvor. Und auch die Compamed darf sich über rund 800 ausstellende Unternehmen freuen. „So viele hatten wir noch nie“, verkündet Horst Giesen, Global Portfolio Director Healthcare & Medical Technologies der Messe Düsseldorf, auf der Vorpressekonferenz zur weltgrößten Medizinmesse sowie deren Zuliefermesse.

Weiterlesen
Die Schadensersatzklagen gegen den TÜV Rheinland im Fall um minderwertige Brustimplantate werden nun neu aufgerollt.
PIP-Skandal

Wird gegen TÜV Rheinland neu verhandelt?

Der Skandal um minderwertige Brustimplantate der französischen Firma PIP hat dazu beigetragen, den Patientenschutz in der neuen EU-Medizinprodukteverordnung stärker zu verankern. Gestern meldete die Tagesschau, das höchste französische Gericht habe ein Urteil aus dem Jahr 2015 aufgehoben und der Fall werde neu verhandelt.

Weiterlesen
Ob die DSGVO in Sachen Datenschutz wirklich ein Fortschritt ist, darüber lässt sich trefflich streiten.

Die DSGVO: Fluch oder Segen?

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit 25. Mai in der gesamten Europäischen Union wirksam. Ziel ist, für eine einheitliche Regelung zum Schutz von personenbezogenen Daten zu sorgen. „Na endlich“, rufen die einen, „auch das noch“ die anderen. Die Meinungen gehen hier weit auseinander – auch bei uns in der Redaktion.

Weiterlesen
Die neue EU-Medizinprodukteverordung macht es auch Schweizer Medizintechnikherstellern nicht leicht. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels.
Schweiz

Die Schweiz – klein, aber umtriebig

Die neue EU-Medizinprodukteverordnung trifft auch Schweizer Medtech-Unternehmen. Doch das Alpenvölkchen ist Herausforderungen gewohnt – und erfinderisch. Die Eidgenossen trumpfen also auch weiterhin mit zukunftsweisender Forschung und Innovationen auf.

Weiterlesen
Über Krankheitssymptome und ähnliches im Internet recherchieren – ist das wirklich eine gute Idee? Und können die Antworten dort das Arztgespräch ersetzen? Ein nicht ganz ernst gemeinter Disput in der Devicemed-Redaktion.
Pro & Kontra

Dr. Google – da werden Sie geholfen?

Welche Hausmittel gibt es bei Insektenstichen? Wie kann ich meine gebrochene Zehe verarzten? Wann darf ich Beschwerden selbst behandeln – und wann sollte ich lieber zum Arzt gehen? Für so gut wie alles gibt es im Internet- und Do-it-yourself-Zeitalter Erklärungen und Handlungsanweisungen. Wie sinnvoll ist das?

Weiterlesen
Der Große schluckt den Kleinen – speziell in der Medizintechnik findet das jüngst auffallend häufig statt. Wie das zu bewerten ist, darüber herrscht in der Redaktion mal wieder Uneinigkeit.
Pro & Contra

Der ewige Kampf: David gegen Goliath

Der Große schluckt den Kleinen. Das war schon immer so, findet aber speziell in der Medizintechnik jüngst auffallend häufig statt. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Bündelung von Know-how und Kapazitäten – und damit eine stärkere Marktposition. Doch längst nicht jeder ist über diesen Trend glücklich. Auch nicht in der Redaktion.

Weiterlesen
Ein Ohr aus dem 3D-Drucker: Empa-Forscher Michael Hausmann nutzt Nanocellulose als Basis für neuartige Implantate.
Empa

Ohr aus dem 3D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3D-Druck fertigen zu können.

Weiterlesen
Wearables lassen sich beispielsweise zur Behandlung von Diabetes einsetzen – wie dieses Insulinpumpensystem mit Sensor und Sender.
Grundlagenwissen

Wearables in der Medizin: Vom Fitness-Armband zum Blutdruckmessen bis zum Herzschrittmacher

Mit Wearables wie Armbändern oder Smartwatches können Träger die eigenen Vitaldaten messen, um die eigene Gesundheit zu überwachen. Doch auch klassische Medizinprodukte wie Hörgeräte oder Herzschrittmacher fallen unter die Definition „tragbare Computersysteme“. Dieser Beitrag liefert eine Definition des Begriffs Wearables, erklärt, was sie technisch leisten, welche rechtlichen Aspekte greifen und wie sich der weltweite Markt für Wearables entwickelt.

Weiterlesen
Für viele Medizintechnikunternehmen ist die neue MDR noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Das Flowchart des Bundesverbands Medizintechnologie bringt etwas mehr Klarheit in die neuen Regelungen.
BV-Med

Flowchart zur MDR zeigt alle Anforderungen auf einem Poster

Die neue EU-Medizinprodukteverordnung MDR wird für die mittelständisch geprägte Medizintechnik-Branche einen deutlich höheren Aufwand und damit steigende Kosten für den Markteintritt von Medizinprodukten mit sich bringen. Welche komplexen Anforderungen für die verschiedenen Medizinprodukte-Klassen gelten, zeigt der BV-Med in einem detaillierten Flussdiagramm.

Weiterlesen
Zulassungen

FDA-Zulassung– und dann?

Die Zulassung durch die Food and Drug Administration ist eine Voraussetzung, um Medizinprodukte in den USA zu vertreiben; die andere ist die Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Distributionspartner.

Weiterlesen