Die DSGVO: Fluch oder Segen?

| Autor: Kathrin Schäfer, Peter Reinhardt

Ob die DSGVO in Sachen Datenschutz wirklich ein Fortschritt ist, darüber lässt sich trefflich streiten.
Ob die DSGVO in Sachen Datenschutz wirklich ein Fortschritt ist, darüber lässt sich trefflich streiten. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit 25. Mai in der gesamten Europäischen Union wirksam. Ziel ist, für eine einheitliche Regelung zum Schutz von personenbezogenen Daten zu sorgen. „Na endlich“, rufen die einen, „auch das noch“ die anderen. Die Meinungen gehen hier weit auseinander – auch bei uns in der Redaktion.

Übers Ziel hinaus

„Sie denken, die MDR wäre ein komplexer Zeitfresser? Dann herzlich willkommen bei der DSGVO“, Peter Reinhardt, Chefredakteur von Devicemed.
„Sie denken, die MDR wäre ein komplexer Zeitfresser? Dann herzlich willkommen bei der DSGVO“, Peter Reinhardt, Chefredakteur von Devicemed. (Bild: VCG)

Peter Reinhardt, Chefredakteur: Sie denken, die MDR wäre ein komplexer Zeitfresser? Dann herzlich willkommen bei der DSGVO. In den vergangenen Monaten bin ich kaum dazu gekommen, etwas anderes zu schreiben als Einwilligungserklärungen. Andernfalls würde ich keine Presseinformationen mehr von Unternehmen und anderen Absendern erhalten. Ich möchte lieber nicht wissen, wie viel Zeit das auf beiden Seiten des Schreibtisches gekostet hat.

Doch damit nicht genug. Auch im Privaten verfolgt mich die DSGVO. Zuletzt, als ich auf der Hochzeit meiner Schwägerin fotografiert habe: „Hast du auch ...?“ Sie wissen schon. Ganz ehrlich: Was zu viel ist, ist zu viel.

Typisch deutsch?

„Eindeutig zu lax unterwegs im Umgang mit Daten sind mir definitiv die Amerikaner und im Speziellen Konzerne wie Facebook“, Kathrin Schäfer, Redakteurin bei Devicemed.
„Eindeutig zu lax unterwegs im Umgang mit Daten sind mir definitiv die Amerikaner und im Speziellen Konzerne wie Facebook“, Kathrin Schäfer, Redakteurin bei Devicemed. (Bild: VCG)

Kathrin Schäfer, Redakteurin: Natürlich hat der Kollege bis zu einem gewissen Grad recht: All diese Einwilligungsmails in den letzten Monaten waren tatsächlich etwas nervig. Wobei: Ich habe keine einzige Mail aus dem europäischen Ausland erhalten, sie alle stammten aus Deutschland. Ob wir Deutschen mit unserer Gründlichkeit vielleicht mal wieder übers Ziel hinausschießen? Gehen andere Länder möglicherweise entspannter mit der Verordnung um?

Eindeutig zu lax unterwegs sind mir definitiv die Amerikaner und im Speziellen Konzerne wie Facebook. Nur weil ich mich vielleicht, eventuell für eine Handtasche interessiert habe, muss ich die nicht bei jedem Surfen eingeblendet sehen ...

Lesen Sie auch:

Stuttgart und Nürnberg mal anders betrachtet

Pro & Kontra: T4M vs. Medtec Live

Stuttgart und Nürnberg mal anders betrachtet

11.07.18 - In der Branche wird kontrovers diskutiert, welcher Standort besser für eine Medizintechnik-Messe geeignet ist. Stuttgart oder Nürnberg? Viele Verbände und Cluster haben hierzu schon anhand von harten Fakten Position bezogen. Für die Unentschlossenen befasst sich die Redaktion an dieser Stelle einmal mit Nebensächlichkeiten. lesen

Verdienen Sie genug? Der große Gehaltsreport IT & Industrie

Gehaltsreport IT und Industrie 2018

Verdienen Sie genug? Der große Gehaltsreport IT & Industrie

Was verdienen Arbeitnehmer in den unterschiedlichen Branchen konkret? In welchem Bundesland sind die Unternehmen besonders spendabel? Wie viele Wochenarbeitsstunden werden geleistet und wie zufrieden sind die Mitarbeiter? Wir haben nachgefragt. weiter...

Daten, Fakten und Trends im September 2018

Medtech-Barometer

Daten, Fakten und Trends im September 2018

06.09.18 - Welche deutschen Medizintechnikunternehmen haben 2017 den höchsten Umsatz erwirtschaftet? Was verdient ein leitender Mitarbeiter in der Medizintechnikbranche? Und wie viele Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig? Das Medtech-Barometer unserer September-Ausgabe gibt präzise und knappe Antworten. lesen

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45470686 / Szene)