Aktuelle Lage der Branche

Die Medizintechnik – eine Branche im Aufbruch?

| Autor: Kathrin Schäfer

Was bringt das Jahr 2019 für die Medizintechnik? Sicher ist: Das Zukunftsthema Digitalisierung nimmt richtig Fahrt auf. Dabei stark im Kommen: Augmented Reality.
Was bringt das Jahr 2019 für die Medizintechnik? Sicher ist: Das Zukunftsthema Digitalisierung nimmt richtig Fahrt auf. Dabei stark im Kommen: Augmented Reality. (Bild: © Gorodenkoff Productions OU – stock.adobe.com)

Wie steht es aktuell um die Medizintechnikindustrie? Welche Weichen wurden 2018 gestellt? Welche Herausforderungen stehen 2019 an? Eine Analyse nebst Ausblick.

Schauen wir noch einmal zurück: 2018 beginnt alles andere als langweilig: Aesculap wird seit dem Weggang von Aesculap-Chef Hanns-Peter Knaebel von Dr. Joachim Schulz geleitet. Der kann im ersten Quartal 2018 einen Umsatz von 1.796 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2017 präsentieren – ein Wachstum von 3,6 Prozent. Positiv fällt auch die Bilanz der Konzernmutter B. Braun Melsungen aus: Sie schließt das Geschäftsjahr 2017 mit 6.789 Mio. Euro Gesamtumsatz ab – gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 4,9 Prozent.

Ob die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 ebenso positiv ausfallen, bleibt abzuwarten. Doch die Zeichen stehen gut: Denn laut Spectaris durchbricht die deutsche Medizintechnikbranche 2018 erstmals die 30-Milliarden-Euro-Umsatzgrenze. Der Verband geht von vier bis fünf Prozent Umsatzplus für die gesamte Branche aus. Dazu Spectaris-Geschäftsführer Jörg Mayer: „Wir rechnen mit einem Gesamtumsatz von rund 31 Mrd. Euro.“ Positiv soll es auch weitergehen: Für das aktuelle Jahr 2019 prognostiziert Spectaris ein weiteres Umsatzplus von etwa 4 Prozent und damit einen Umsatz von mehr als 32 Mrd. Euro.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45681815 / Szene)