Suchen

Ottobock

Porträt: 100 Jahre Ottobock – vom einstigen Start-up zum Weltmarktunternehmen

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Gestern hat die Stadt Duderstadt in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel das Jubiläum des Medizintechnikunternehmens Ottobock gewürdigt. Ein Porträt des Orthopädiespezialisten.

Firmen zum Thema

Ministerpräsident Stephan Weil, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Professor Hans Georg Näder und Bürgermeister von Duderstadt Wolfgang Nolte (v.l.n.r.) beim Festakt von Ottobock.
Ministerpräsident Stephan Weil, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Professor Hans Georg Näder und Bürgermeister von Duderstadt Wolfgang Nolte (v.l.n.r.) beim Festakt von Ottobock.
( Bild: Ottobock )
  • Festakt in Duderstadt mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
  • Jahrzehntelanges Engagement bei den Paralympischen Spielen
  • Jubiläumsjahr 2019 auch Jahr des Börsengangs?
  • Deutsche Geschichte: Enteignung unter sowjetischer Besatzung

Unter den Rednern des Festakts war niemand Geringeres als Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gewesen. Und auch den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil konnte man unter den rund 350 Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft treffen. Bis hierhin war es ein langer Weg. Denn mit technologischen Innovationen in der Orthopädietechnik wuchs das Familienunternehmen in den letzten 100 Jahren vom Berliner Start-up zum süd-niedersächsischen Weltmarktführer.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Dessen Unternehmensmotto lautet „Quality for Life“ und spiegelt sich beispielsweise im jahrzehntelangen Engagement für die Paralympischen Spiele wider. 1988 erkannten Orthopädietechniker aus Australien die Notwendigkeit, Athleten der Paralympics in Seoul die Reparatur und Wartung ihrer Sportgeräte anzubieten. Viel hat sich seither getan. Bei den Winter-Paralympics im südkoreanischen Pyeongchang übernahm Ottobock zuletzt die Rolle des offiziellen technischen Servicepartners für Prothetik, Orthetik und Rollstühle. Teil dieser Geschichte sind Markenbotschafter wie der Leichtathlet Heinrich Popow. Bei den Paralympics 2016 in Rio konnte er nicht nur einen paralympischen Rekord aufstellen, sondern auch die Goldmedaille im Weitsprung einstreichen. Kleine Anekdote am Rande: Popow ist heute selbst Orthopädietechniker.

Jüngst sorgten Personalwechsel auf Führungsebene für Aufsehen

Zurück zu Ottobock. Das Jubiläumsjahr 2019 könnte gleichzeitig das Jahr des Börsengangs werden. Der heutige CEO Philipp Schulte-Noelle jedenfalls war im August 2018 (ursprünglich als CFO) eingestellt worden, um eben diesen Börsengang voranzutreiben. Sein Weg zur Unternehmensspitze war allerdings von jener Unruhe begleitet, die bereits seit Längerem in der Führungsriege von Ottobock herrscht: Nach fast drei Jahrzehnten in der Rolle des CEO in der Otto Bock Healthcare GmbH hatte Prof. Hans Georg Näder den Staffelstab im Januar 2018 an Dr. Oliver Scheel übergeben. Damit kam erstmals ein familienfremder Manager ans Ruder. Doch schon im November 2018 wurde Scheel abberufen und der heutige CEO Schulte-Noelle interimsmäßig zum CEO bestellt. Zahlreiche weitere Personalwechsel auf Führungsebene machten in den letzten Jahren von sich reden.

Konstant hingegen ist das Engagement der Inhaberfamilie. Hans Georg Näder ist der Enkel des Firmengründers Otto Bock. Und auch die vierte Generation, Näders Töchter Georgia und Julia, hat bereits erste Erfahrungen im Unternehmen gesammelt. Näder ist heute Vorsitzender des Verwaltungsrats der Ottobock SE & Co. KGaA. Er sieht sich als Mann mit Bodenhaftung, der „Tradition und Fortschritt auf einen Nenner“ bringen möchte.

Ergänzendes zum Thema