France

Teamtechnik LED ersetzt UV-Licht bei FDA-zertifizierten Klebern

Redakteur: Peter Reinhardt

Auf der Messe Pharmapack in Paris hat Teamtechnik Prozesskompetenz bei der Herstellung medizintechnischer Produkte gezeigt. Es wurde ein neues, energieeffizientes Verfahren auf LED-Basis zum Aushärten FDA-zertifizierter Kleber für Glasspritzen vorgestellt.

Firmen zum Thema

Seine Prozesskompetenz hat Teamtechnik auf der Pharmapack in Paris am Beispiel von LED-Curing auf Glas gezeigt.
Seine Prozesskompetenz hat Teamtechnik auf der Pharmapack in Paris am Beispiel von LED-Curing auf Glas gezeigt.
(Bild: Teamtechnik)
  • Serientaugliche LED-Lösung zum Verkleben von Kanülen in Glasspritzen
  • Prozess ohne umweltschädliches Ozon
  • Außerdem: Orientieren von Kleinstbauteilen mit bis zu 31 g

Hintergrund: Das Aushärten FDA-zertifizierter Kleber mit UV-Licht funktioniere zwar grundsätzlich gut, habe aber Nebenwirkungen, erklärt Teamtechnik als Anbieter von Montage- und Prüfanlagen per Pressemitteilung. Der Energieaufwand sei sehr hoch, denn umweltschädliches Ozon müsse teuer abgesaugt werden. Teamtechnik entwickelte daher eine energieeffiziente, serientaugliche LED-Lösung zum Verkleben von Kanülen in Glasspritzen. „Mit der LED-Technologie verbinden sich enorme Vorteile für unsere Kunden. Diese Prozesstechnik ist nahezu wartungsfrei, platzsparend und sehr effizient bei hohen Produktionsleistungen“, erklärt dazu Peter Rittner, Geschäftsbereichsleiter Medtech bei Teamtechnik.

Teamtechnik bietet Herstellern von Medizinprodukten umfangreiche Engineering-Erfahrung und Expertise bei der Prozesstechnologie. Sie umfasst unter anderem Befüll- und Dosiertechniken, Roboter- und Bildverarbeitungsprozesse, Kanülenhandling, Funktionsprüfungen sowie Schweiß-, Klebe- und Fügeprozesse. Laseranwendungen zum flexiblen Markieren bei Produktvarianten oder zum Verschweißen von Bauteilen gehören ebenso dazu wie Visionssysteme zum Orientieren von Kleinstbauteilen, wie Kanülenspitzen mit bis zu 31 g. Die Mikrodosierung von Monomeren oder Biomarkern und Leckageprüfungen mit einer Messgenauigkeit bis 0,0004 mbar l/s mit Helium als Prüfgas runden das Portfolio ab.

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

(ID:45121220)