Ottobock

Weiterer Wechsel auf der Führungsebene von Ottobock

| Redakteur: Kathrin Schäfer

CFO Stefan Ingildsen (rechts im Bild) verlässt Ottobock. Seine Aufgaben übernimmt kommissarisch der aktuelle CEO Harry Wertz (li.).
CFO Stefan Ingildsen (rechts im Bild) verlässt Ottobock. Seine Aufgaben übernimmt kommissarisch der aktuelle CEO Harry Wertz (li.). (Bild: Ottobock)

Es kehrt keine Ruhe ein beim Orthopädiespezialisten Ottobock. Jetzt verlässt auch noch CFO Stefan Ingildsen das Unternehmen.

  • CFO Stefan Ingildsen verlässt Ottobock
  • Aufgaben des Finanzchefs übernimmt kommissarisch CEO Harry Wertz

Das Medizintechnikunternehmen Ottobock ist bekannt für seine innovativen Prothesen. Bei den Paralympics ist es seit 2005 Kooperationspartner, regelmäßig ist es bei den Meisterschaften mit einem großen Team an Servicetechnikern vertreten. Geschichten wie die von Heinrich Popow als erster Prothesenträger bei „Let’s Dance“ oder Falk R., Lkw-Fahrer mit Oberschenkelprothese, beeindrucken in diesem Zusammenhang immer wieder.

Zuletzt jedoch machten eher personelle Veränderungen bei Ottobock von sich reden. Erst im September gab es ein großes Stühlerücken bei Ottobock, will meinen: Mit der Berufung von Dr. Oliver Scheel, einem langjährigen Partner und Geschäftsführer der Unternehmensberatung A.T. Kearney, übernimmt erstmals in der Geschichte des Unternehmens ein familienfremder Manager das Ruder des deutschen Hidden Champions und Weltmarktführers in der technischen Orthopädie. Außerdem sind die Töchter von Prof. Hans Georg Näder verstärkt ins Unternehmen eingestiegen.

Stefan Ingildsen verlässt Ottobock auf eigenen Wunsch

Heute nun meldet das Unternehmen einen weiteren Wechsel in der Führungsebene: Stefan Ingildsen verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und aus familiären Gründen. Er hatte am 1. Februar 2016 die Position des CFO übernommen. Der dänische Manager kehrt zu seiner Familie nach Kopenhagen zurück und widmet sich von dort aus neuen beruflichen Herausforderungen.

Die Aufgaben des Finanzchefs übernimmt kommissarisch der aktuelle CEO Harry Wertz. Die Otto Bock Holding GmbH & Co. KG, die 80 Prozent der Anteile am international tätigen Medizintechnik-Unternehmen hält, wird in enger Abstimmung mit dem Private Equity Unternehmen EQT (es hält 20 Prozent der Anteile) und dem künftigen CEO Dr. Oliver Scheel die Rolle des CFO neu besetzen. Scheel selbst tritt seinen Dienst erst am 15. Januar 2018 an.

Die Stelle des CFO ist neu zu besetzen

„Ich freue mich sehr, dass Harry Wertz trotz seiner künftigen Fokussierung auf die Holding die Aufgaben des CFO interimshalber übernimmt, bis wir diese Position optimal neu besetzt haben“, kommentierte Prof. Hans Georg Näder, Geschäftsführender Gesellschafter der Otto Bock Holding, in einer Pressemeldung die neue Situation. Stefan Ingildsen habe einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung von Ottobock geleistet, so Näder.

Lesen Sie auch:

Novum nach 98 Jahren: Familie Näder kooperiert mit Investor

Ottobock / EQT

Novum nach 98 Jahren: Familie Näder kooperiert mit Investor

28.06.17 - Das schwedische Private-Equity-Unternehmen EQT übernimmt 20 Prozent an der Otto Bock Healthcare GmbH. EQT ist der erste familienfremde Anteilseigner in 98 Jahren Firmengeschichte des deutschen Hidden Champions in der technischen Orthopädie. lesen

Dr. Bernd Bohr wird Aufsichtsratschef von Otto Bock

Otto Bock

Dr. Bernd Bohr wird Aufsichtsratschef von Otto Bock

25.10.17 - Ende des Jahres wird aus der Otto Bock HealthCare GmbH eine SE & Co. KGaA. Der neue Aufsichtsrat hat jetzt schon seinen Vorsitzenden gewählt. lesen

Weitere Meldungen über Medtech-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper & Videos

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann. lesen

Software für Medizintechnikhersteller

Handbuch zur Auswahl von Software

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen an Medizintechnikhersteller, spielt der Einsatz von Technologien eine entscheidende Rolle. Dieses Handbuch dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Technologie. lesen

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45012704 / Szene)