France

IHK-Innovationsforum

Podiumsdiskussion: Mobile Health und Telemedizin auf dem Vormarsch?

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Sicherheitsprobleme bei Big Data

Doch abseits der Sicherheitsaspekte erinnert Prof. Hollick an technische Sicherheitsprobleme vor dem Hintergrund von Big Data. Wenn viele Daten in großen Systemen auflaufen, sei deren Absicherung von entscheidender Bedeutung. Und genau da sieht er noch Handlungsbedarf: „Kleine Systeme beherrschen wir. Aber bei großen, komplexen Systemen ist neben Safety auch auf Cyber Security zu fokussieren.“ Angriffe auf Datensilos hält er grundsätzlich für möglich. Gefährlich werde das vor allem, wenn es Hackern gelingt, illegal erlangte Daten zu verknüpfen. „Für sicheres Big Data ist noch viel Forschung nötig“, so Prof. Hollick.

Einmal in Fahrt rollt der selbsternannte Berufspessimist gleich noch ein weiteres Sicherheitsthema auf. „Achtung bei Aktorik“, so sein Hinweis. Das bereits in verschiedenen Medien mehrfach vorgetragene, aber seitens der Anbieter vehement abgestrittene Szenario manipulierbarer Herzschrittmacher hält er für realistisch. „Ich würde Wireless-Schnittstellen bei Implantaten abstellen“, so seine Empfehlung. Das will Gesundheitswirtschaftler Franke so nicht gelten lassen: Die Schnittstelleproblematik dürfe Märkte nicht verhindern, sondern müsse sie innovieren“, appelliert er an die Entwickler.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

(ID:42847832)