Zwick Roell

Zyklische Belastungsprüfungen mit geringen Kräften

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Die Baureihe LTM: ideal für die Medizintechnik.
Die Baureihe LTM: ideal für die Medizintechnik. (Bild: Zwick Roell)

Zwick Roell hat die Leistungsklassen seiner elektrodynamischen Prüfmaschinen nach unten erweitert. Die Baureihe LTM steht jetzt schon ab 1 kN zur Verfügung. Dank ihres ölfreien Antriebs ist diese Baureihe hervorragend für den Einsatz in der Medizin- und Elektrobranche geeignet.

  • elektrodynamische Prüfmaschinen von 1 bis 10 kN
  • patentiertes Belüftungskonzept verringert thermischen Einfluss auf Messwerte
  • dynamische Ermüdungsprüfungen sowie langsame statische Material- und Bauteilprüfungen

Dynamische Prüfungen erfolgen unter zyklischer Belastung und werden zur Bestimmung der Dauerfestigkeit und dynamischer Materialkennwerte eingesetzt. Zwick Roell hat seine elektrodynamischen Prüfmaschinen der Baureihe LTM mit Geräten der Leistungsklassen 1 und 2 kN erweitert und ergänzt damit das bestehende Sortiment nach unten. Ab Mitte des Jahres wird auch eine 3 kN Variante verfügbar sein. Damit bietet das Unternehmen elektrodynamische Prüfmaschinen von 1 bis 10 kN an.

Ideal für die Durchführung von zyklischen Versuchen

Der speziell für die Prüftechnik entwickelte elektrodynamische Antrieb verfügt über ein patentiertes Belüftungskonzept, das den thermischen Einfluss auf die Messwerte während der Prüfung verringert. Er ist daher ideal für die Durchführung von zyklischen Versuchen. Typische Anwendungen mit Kräften von 1 bis 3 kN sind Prüfungen von Bauteilen und Komponenten aus den Bereichen Biomechanik, Mechatronik sowie Proben aus Kunststoffen und Verbundwerkstoffen.

Softwareprogramme ergänzen die Prüfsysteme

Alle Modelle stehen mit einem Kolbenhub von 60 mm zur Verfügung. Der Geschwindigkeitsbereich von 1 mm/min bis 1,5 m/s ermöglicht sowohl dynamische Ermüdungsprüfungen als auch langsame statische Material- und Bauteilprüfungen. Gerade bei geringen Geschwindigkeiten bietet der von Zwick Roell patentierte elektrodynamische Antrieb eine besonders hohe Laufruhe. Die Positioniergenauigkeit liegt bei +/-2 µm.

Für Komfort und Sicherheit sorgen eine motorisch verstellbare und elektrisch überwachte Klemmung der Traverse sowie der Einrichtbetrieb mit einer auf 10 mm/s reduzierten Geschwindigkeit. Dank der integrierten T-Nutenplatte mit Auffangrinne sind auch Versuche mit Temperiereinrichtungen oder Bädern möglich. Das Prüfsystem wird mit zwei Prüfsoftwareprogrammen ausgeliefert – Test-Xpert R für dynamische und Test-Xpert III für statische Prüfungen.

Lesen Sie auch:

Qualitätsmanagement in der Medizintechnik: Definitionen, Ziele und Tools

Qualität

Qualitätsmanagement in der Medizintechnik: Definitionen, Ziele und Tools

30.04.18 - Für die Herstellung von Medizinprodukten ist ein hinreichendes Qualitätsmanagement unverzichtbar. Was sind die rechtlichen Voraussetzungen und einschlägigen Normen in der Medizintechnik? Welche Tools sorgen in der Praxis für Qualität? lesen

Seminare zu Regularien, Marktzugang und Qualitätsmanagement in der Medizintechnik

Vogel Business Media / Devicemed

Seminare zu Regularien, Marktzugang und Qualitätsmanagement in der Medizintechnik

19.02.18 - Auch 2018 bietet Devicemed wieder Fortbildungen für die Medizintechnikbranche an. Darunter Seminare zur neuen Europäischen Medizinprodukteverordnung, zu Nutzenbewertung, Unique Device Identification (UDI) für Medizinprodukte, zur FDA-Zulassung und zur Umsetzung der ISO 13485:2016. lesen

Weitere Artikel zu Mess- und Prüftechnik finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45297864 / Fertigung)