France

Elektronik RoHS-2- und REACh-konforme Medizinprodukte herstellen

Redakteur: Kathrin Schäfer

Bis Juni 2014 sind alle Hersteller von Elektromedizingeräten verpflichtet, die RoHS 2- und REACH-Konformität ihrer Produkte unter Beweis zu stellen. Unterstützung bei der Umstellung bietet der Elektronikdienstleister TQ.

Firmen zum Thema

Bei der Umstellung auf RoHS 2- und REACh-konforme Elektromedizingeräte unterstützt TQ in allen Phasen.
Bei der Umstellung auf RoHS 2- und REACh-konforme Elektromedizingeräte unterstützt TQ in allen Phasen.
(Bild: TQ)

Die TQ-Group bietet von der Entwicklung über Layout, Fertigung, Montage, Prüfung das komplette Dienstleistungsspektrum als „Rundum-Sorglos“-Paket an. Bei der Umstellung auf RoHS 2- und REACh-konforme Elektromedizingeräte unterstützt TQ in allen Phasen: bei der Prüfung der Bauteile bzw. der Stücklistenanalyse, bei einem eventuell nötigen Redesign oder Neudesign, bei der RoHS 2-/REACh-konformen Fertigung sowie anschließend bei der regelmäßigen Überwachung der aktuellen Stücklisten insbesondere im Hinblick auf veränderte „substances of very high concern“ der REACh-Bestimmungen.

Zertifiziert nach EN ISO 13485

Für den allgemeinen Industriemarkt bietet TQ seit vielen Jahren an allen Standorten neben der konventionellen auch die RoHS-konforme Fertigung an. In der kompletten Supply Chain ist das Obsolescence Management ein wesentlicher Bestandteil, um eine sichere und langfristige Lieferverfügbarkeit sicherzustellen. Im Bereich Obsolescence Management hilft TQ dem Kunden bei der Analyse von Materialstücklisten. Hier liegen über Jahre gewachsene Erfahrungen, Datenbanken und Informationen zu Grunde, die effizient eingesetzt werden können. TQ-Kunden werden damit gewappnet für die Lösung der Herausforderungen der RoHS 2-Umstellung und Einhaltung der REACh-Vorgaben. Vom Know-how im Medizintechnikbereich zeugen zahlreiche Projekte für namhafte Unternehmen sowie die EN ISO 13485-Zertifizierung.

Kontakt:

TQ-Group

D-82229 Seefeld

www.tq-group.com

(ID:39050330)