Suchen

Medizintechnik-Patent der Woche Parallaxenkorrektur

| Redakteur: Miriam Grob

Heute: eine Parallaxenkorrektur. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firmen zum Thema

Parallaxenkorrektur.
Parallaxenkorrektur.
(Bild: DPMA)

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Steuerung einer medizintechnisch bildgebenden Modalität (1) mit einer Strahlungseinheit (4), umfassend eine Strahlungsquelle (50) und eine Kamera (40), zur Akquisition von Aufnahmen eines Untersuchungsobjektes (10), aufweisend die Schritte: In einem Schritt wird mittels der Kamera (40) in einer Kameraposition (18) ein Kamerabild des Untersuchungsobjektes (10) erfasst. In einem weiteren Schritt wird die Strahlungseinheit (4) in einer Anzahl von Akquisitionspositionen (13) in einer Akquisitionsebene (12) positioniert, wobei die Akquisitionsebene (12) die Kameraposition (18) umfasst und sich im Wesentlichen senkrecht zu einer Parallaxenrichtung (D) erstreckt. Die Erfindung betrifft ferner eine Steuerungseinheit (2) und eine medizintechnisch bildgebende Modalität (1).

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2018 222 356 A1
  • Anmeldetag: 19.12.2018
  • Offenlegungstag: 25.06.2020
  • Anmelder: Siemens Healthcare GmbH, München, DE
  • Erfinder: Hafner, Philip, Dr., 90513 Zirndorf, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:46669601)