Corscience

Lebensrettende Platinen und Module für Medizinprodukte

| Redakteur: Peter Reinhardt

Das CAP 201 ist ein von Corscience entwickeltes OEM-Modul zur Überwachung der CO2-Konzentration in der Atemluft im Nebenstromverfahren.
Das CAP 201 ist ein von Corscience entwickeltes OEM-Modul zur Überwachung der CO2-Konzentration in der Atemluft im Nebenstromverfahren. (Bild: Corscience)

Als One-Stop-Shop und Produzent widmet Corscience seinen Auftritt auf der Medtec Live der Geräte- und Systementwicklung. Messe-Highlights sind das Kapnografie-Modul CAP 201 sowie die Defibrillator-Platine BDM 75.

  • OEM-Modul zur Überwachung der CO2-Konzentration in der Atemluft
  • Defibrillator-Platine mit biphasischer Impulsabgabe
  • Andreas Rupp, neuer Leiter Sales & Marketing, kennenlernen

Corscience ist Partner für die Geräte- und Systementwicklung in der Medizintechnik. Mit dem Fokus auf die Geschäftsfelder Medizinprodukteentwicklung, Produkte & Lizenzen sowie Produktion & Test-Services steht Corscience Kunden als One-Stop-Shop von der Idee bis zur Serienproduktion zur Seite. Kunden profitieren vor allen von der langjährigen Erfahrung und dem technischem Know-how des Ausstellers in den Kompetenzfeldern

  • Elektrostimulation
  • Monitoring und Gasanalyse
  • Mobile Health
  • Beatmung

Nürnberg ist ein Heimspiel für Corscience

Die Medtec Live vom 21. bis 23. Mai 2019 in Nürnberg ist für Corscience nicht nur aufgrund der räumlichen Nähe eine besondere Veranstaltung in diesem Jahr. „Der Zusammenschluss und die Verlagerung der Medtec Europe und der MT Connect in die Metropolregion Nürnberg ist für uns als Erlanger Medizintechnik-Unternehmen ein absoluter Zugewinn. Als Aussteller profitieren wir von der Bündelung zweier Veranstaltungen und haben zusätzlich noch die Gelegenheit potentielle Kunden und langjährige Partner in unserer Heimat begrüßen zu dürfen“, erklärt Geschäftsführer Dr. Claudius Moor.

Die diesjährigen Produkt-Highlights finden sind das Kapnografie-Modul CAP 201 sowie die Defibrillator-Platine BDM 75.

  • Das CAP 201 ist ein von Corscience entwickeltes OEM-Modul zur Überwachung der CO2-Konzentration in der Atemluft im Nebenstromverfahren, welches sich besonders durch seine extrem kurze Ansprechzeit, seine hohe Langzeitstabilität und seine Robustheit auszeichnet. Dies führt dazu, dass im Einsatz keine Kalibrierung erforderlich und das Modul wartungsarm ist, da es keine mechanisch bewegten Bauteile außerhalb der Pumpe besitzt.
  • Das BDM75 ist eine Defibrillator-Platine mit biphasischer Defibrillationsimpulsabgabe und dient der einfachen Integration in professionelle Defibrillatoren und AEDs trotz CF-Klassifizierung im Anwenderbereich und Risikoklasse III. Corscience stellt die Technologie nicht nur auf Lizenzbasis zur Verfügung, sondern unterstützt seine Kunden auch mit umfangreichem Integrations- und Zulassungssupport.

Was die Medizintechnikbranche bewegt

Dorothee Kitz, Sales & Business Development Managerin berichtet: „Wir als Entwicklungsdienstleister legen viel Wert auf persönliche Kontakte mit unseren Kunden und Partnern sowie den Austausch über aktuelle Trends und Chancen im Bereich der Medizinproduktentwicklung. Die Medtec Live ist für uns eine Gelegenheit zu erfahren, was die Medizintechnikbranche zurzeit bewegt.“

Erstmals haben Besucher der Medtec Live auch Gelegenheit Andreas Rupp kennenzulernen, der vor wenigen Wochen die Leitung Sales & Marketing übernommen hat. „Als erfahrener Vertriebsprofi lege ich sehr viel Wert auf den persönlichen Kundenkontakt und möchte in meiner neuen Position den Kundenfokus für Corscience weiter ausbauen. Dafür ist die Medtec Live eine passende Auftaktveranstaltung für mich, um unsere Kunden und Partner vor Ort besser kennenzulernen.“ Gemeinsam mit dem Sales Team freut sich Rupp, Corscience als innovativen und kundenspezifischen One Stop Supplier auf der Medtec Live präsentieren zu können.

Corsience auf der Medtec Live 2019: Halle 9, Stand 343

Lesen Sie auch

Software: Das pochende Herz im Medizingerät

Nürnberg Messe

Software: Das pochende Herz im Medizingerät

12.04.19 - Ende Mai nächsten Jahres ist es so weit: Nach einer dreijährigen Übergangszeit erfolgt die verpflichtende Umstellung auf die MDR (Medical Device Regulation) – ein Thema, das zurzeit viele Hersteller von Medizinprodukten, in denen Software integriert ist, umtreibt. Doch bereits jetzt gilt es, eine Reihe gesetzlicher Vorschriften einzuhalten. lesen

Wie die Heuschrecken: Medizinelektronik nach dem Vorbild von Insekten

Medizinelektronik

Wie die Heuschrecken: Medizinelektronik nach dem Vorbild von Insekten

02.02.18 - Die Medizintechnik ist eine hochgradig innovative Branche. Treiber vieler Entwicklungen ist die Elektronik. Bei der Vielzahl an Neuerungen ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten – zumal das Thema mitunter überraschende Ausgangspunkte wie Heuschrecken hat. lesen

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45879651 / Fertigung)