Suchen

Portescap Kompakte Motoren für Eingriffe an kleinen Knochen

| Redakteur: Julia Engelke

Chirurgen, die orthopädische Operationen an kleinen Knochen durchführen, brauchen vollständige Kontrolle über die verwendeten Werkzeuge. Wo Millimeter über Erfolg oder Misserfolg entscheiden, gibt es keinen Spielraum für Ungenauigkeiten. Portescap hat drei neue Chirurgiemotoren für orthopädische Sägen, Bohrer und Reibahlen auf den Markt gebracht.

Firmen zum Thema

Die kompakten Motoren liefern ein steuerbares, präzises Drehmoment und sind für mehr als 1.000 Sterilisationszyklen getestet.
Die kompakten Motoren liefern ein steuerbares, präzises Drehmoment und sind für mehr als 1.000 Sterilisationszyklen getestet.
(Bild: Portescap)
  • Chirurgiemotoren für orthopädische Sägen, Bohrer und Reibahlen
  • Motoren liefern ein optimales Drehmoment und eine optimale Drehzahl
  • Leichte und geräuscharme Motoren reduzieren Ermüdungserscheinungen bei langen Operationen

Miniaturmotoren-Hersteller Portescap präsentiert auf der Compamed die diesjährigen Neuheiten: drei Chirurgiemotoren für orthopädische Sägen, Bohrer und Reibahlen. Diese sind bestens geeignet für Chirurgen, die orthopädische Operationen an kleinen Knochen durchführen und vollständige Kontrolle über die verwendeten Werkzeuge brauchen.

Sterilisierbare BLDC-Motoren

Der Motor für kleine Knochen B0912N1016 (9,6 V – 38.000 U/min), der Getriebemotor für kleine Knochen B0912N4023 (9,6 V – 1.100 U/min) und der Getriebemotor für kleine Knochen B0912N4024 (9,6 V – 12.800 U/min) sind sterilisierbare BLDC-Motoren, die ein optimales Drehmoment und eine optimale Drehzahl für Bohrer, Sägen und Reibahlen liefern. Sie eignen sich sowohl für traditionelle chirurgische Werkzeuge als auch für robotergestützte chirurgische Geräte.

Spannungsregelung für hochpräzise Kontrolle

Die Motoren liefern ein hohes Spitzendrehmoment, das gleichmäßige Leichtgängigkeit auch in dichtestem Knochengewebe gewährleistet, und verfügen über eine Spannungsregelung, die hochpräzise Kontrolle ermöglicht. Die Motoren mit 22 mm Durchmesser sind leicht, geräusch- und vibrationsarm, um die Ergonomie und die Handhabung zu optimieren, damit es bei langen Operationen nicht zu Ermüdungserscheinungen kommt. Um höchste Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz zu gewährleisten, sind alle Motoren auf Widerstandsfähigkeit gegenüber mehr als 1.000 Sterilisationszyklen, sowie gegenüber Salzlösungen und anderen Fremdstoffen getestet.

Für Entwickler, die einen der Motoren in einem Prototyp spezifizieren möchten, sind diese in Standardausführung kurzfristig lieferbar. Wenn es um kundenspezifische Lösungen geht, so verfügen die F&E-Ingenieure von Portescap über umfassende Erfahrung in der Integration in medizinische Geräte. Typische kundenspezifische Optionen sind Hohlwellen / kanülierte Wellen für Drahttreiber, kundenspezifische Wellen oder Gehäuse, sowie Kegelverzahnungen für eine höhere Flexibilität bei Positionierung innerhalb des Werkzeugs.

Portescap auf der Compamed 2019: Halle 8b, Stand H18

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46218588)