France

Freudenberg Medical Innovative Hämostase-Ventilsysteme für Katheter

Redakteur: Peter Reinhardt

Auf der TCT in Denver gab es bereits eine gute Resonanz. Nun stellt Freudenberg Medical seine innovativen Hämostase-Ventilsysteme für Katheter auf der Compamed in Düsseldorf vor.

Firma zum Thema

Freudenbergs innovative Hämostase-Ventilsysteme reduzieren den Blutverlust und vereinfachen damit interventionelle und diagnostische Eingriffe minimal-invasiver Art mit Kathetern.
Freudenbergs innovative Hämostase-Ventilsysteme reduzieren den Blutverlust und vereinfachen damit interventionelle und diagnostische Eingriffe minimal-invasiver Art mit Kathetern.
(Bild: Freudenberg Medical)
  • Unterstützung auf dem Weg zu schnelleren Produkteinführungen
  • Erweiterung der Designvielfalt, Kostenersparnis und kürzere Entwicklungszeiten
  • Vielzahl von Vorteilen für Neuentwicklungen im Katheterbereich

Als global agierender Entwicklungspartner und Hersteller von Komponenten, Modulen und Komplettsystemen für die Medizintechnik erweitert Freudenberg Medical sein Angebot und unterstützt Kunden auf dem Weg zu schnelleren Produkteinführungen. So erweitern beispielsweise die innovativen Hämostase-Ventilsysteme Hyper Seal und Certu Seal das 2016 erfolgreich am Markt eingeführte Flex Seal. Hämostase-Ventilsysteme reduzieren den Blutverlust und vereinfachen damit minimal-invasive beziehungsweise Katheter-basierte Eingriffe. Zudem ergänzt das neue Hyper Seal Introducer Sheath mit hydrophiler Beschichtung das bestehende Flex Seal Introducer Sheath als White-Label-Lösung für innovative Medizinprodukte.

Ungelöste Herausforderungen in der minimal-invasiven Chirurgie

Erstmals wurden die neuen Produkte bereits auf der Transcatheter Cardiovascular Therapeutics Conference (TCT) in Denver vorgestellt. Die Innovationen können unmittelbar bei Neuentwicklungen therapeutischer Katheter eingesetzt werden und bieten eine Erweiterung der Designvielfalt, Kostenersparnis und kürzere Entwicklungszeiten.

„Unsere innovativen Hämostate-Ventilsysteme bieten eine Vielzahl von Vorteilen für Neuentwicklungen im Katheterbereich“, erklärt dazu Dr. Kai Opdenwinkel, Co-Geschäftsführer von Freudenberg Medical Europe in Kaiserslautern. „Als Entwicklungspartner adressieren wir proaktiv bisher ungelöste Herausforderungen in der minimal-invasiven Chirurgie und bieten unseren Medizintechnikkunden ein immer größeres Portfolio an fertigen Produktlösungen, Design- und Prozessauslegungsunterstützung, um ihnen bei der Optimierung von Produkteinführungen zu helfen.“

Das Angebot an Medizinproduktelösungen von Freudenberg Medical umfasst auch die vielseitige Composer Deflectable Catheter Handle Platform. Über dies und mehr informieren die Spezialisten von Freudenberg Medical nach der TCT in Denver nun auch auf der Compamed in Düsseldorf.

Freudenberg Medical auf der Compamed 2017: Halle 8b / H01

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

(ID:44988202)