France

Seminar „Update für Berater“ Experten bringen sich zur MDR auf den neuesten Stand

Redakteur: Kristin Breunig

Der Stichtag der EU-MDR rückt näher. Nicht nur unternehmensinterne Spezialisten müssen darauf gut vorbereitet sein, sondern auch externe Berater. Medical Mountains bietet am 17. März erstmals ein Seminar an, das diesen Zweck erfüllt.

Firmen zum Thema

Wissen ist das Werkzeug eines Beraters – und es muss kontinuierlich geschärft werden, auch und besonders wenn es um die EU-MDR geht: Medical Mountains bietet am 17. März erstmals ein Seminar an, das diesen Zweck erfüllt.
Wissen ist das Werkzeug eines Beraters – und es muss kontinuierlich geschärft werden, auch und besonders wenn es um die EU-MDR geht: Medical Mountains bietet am 17. März erstmals ein Seminar an, das diesen Zweck erfüllt.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die Ganztagsveranstaltung am 17. März 2021 nimmt die EU-MDR in den Fokus. Die Verordnung liegt zwar seit fast vier Jahren in Textform vor, entwickelt sich aber bei Kernfragen und in peripheren Bereichen stetig weiter – sei es durch neue Guidance-Papiere oder aktualisierte Normen. Referent Hans-Heiner Junker zeigt auf, wo sich der Stand der Umsetzung befindet, welche Punkte diskutiert werden und wie die Interpretationen Benannter Stellen aussehen. Ebenso wichtig ist ihm, mit den Beratern in den fachlichen Austausch zu treten, eigene Erfahrungen zu erörtern und Rückmeldungen aus der Praxis zu geben.

„Ob Entwicklung, Qualitätsmanagement oder Regulatory Affairs, wir geben Spezialisten aus Unternehmen bereits viele Plattformen zum direkten wichtigen Austausch“, sagt Medical Mountains-Geschäftsführerin Julia Steckeler, „aber die externen Spezialisten für Unternehmen kamen bislang zu kurz.“ Dies ändert sich nun. Ein vertraulicher Rahmen wird geschaffen, innerhalb dessen Informationsfluss und Erfahrungsaustausch möglich sind. Zum Vorteil der Berater und damit letztendlich der Medizintechnik-Unternehmen.

Bildergalerie

Der Referent

Hans-Heiner Junker war u. a. Vorsitzender der europäischen Arbeitsgruppe NB-Med und in dieser Funktion in Arbeitsgremien der Europäischen Kommission berufen, Vizepräsident der European Association for Medical devices of Notified Bodies und bis Oktober vergangenen Jahres beim TÜV Süd Product Service eng mit der EU-MDR/IVDR verbunden. So fließen insgesamt mehr als 40 Jahre Berufserfahrung ein, die er auch im Ruhestand gerne teilt. „Hans-Heiner Junker kennt die Gremien und Prozesse in Europa bestens und ist eine MDR-Koryphäe“, betont Julia Steckeler. „Einen Tag lang mit ihm über Verordnungen und Regularien zu sprechen vermittelt Erkenntnisse und Eindrücke, die weit über das rein Fachliche hinausreichen.“

Das Online-Seminar „Update für Berater: Aktueller Stand zur Umsetzung der EU-MDR“ mit Hans-Heiner Junker findet am Mittwoch, 17. März, von 09:00 bis 17:00 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

Seminar-Tipp der Redaktion

Die neue europäische Medizinprodukteverordnung

DeviceMed Seminare

Welche Änderungen ergeben sich durch die neue europäische Medizinprodukteverordnung (MDR) für ihr Unternehmen und die eigenen Produkte? Dieses Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die neuen Regelungen und stellt diese in Vergleich zu den bisherigen Regelungen.

Mehr erfahren

Weitere Artikel zu regulatorischen Angelegenheiten finden Sie in unserem Themenkanal Regulatory Affairs.

(ID:47160428)