Suchen

Medizintechnik-Patent der Woche Videoendoskop

| Redakteur: Miriam Grob

Heute: ein Videoendoskop. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firma zum Thema

Videoendoskop.
Videoendoskop.
(Bild: DPMA)

Es wird ein Videoendoskop vorgestellt mit einem langgestreckten Schaft (2), wobei der Schaft (2) wenigstens ein Schaftrohr (10) umfasst, im Bereich eines proximalen Endes des Schaftrohrs (10) ein das Schaftrohr (10) umschließender Magnetring (13) frei drehbar angeordnet ist, und der Magnetring (13) zwischen einer proximalen Anschlagschulter (20) des Schaftrohres (10) und einem distalen Haltekörper (21) axial festgesetzt ist, und wobei der Haltekörper (21) hülsenartig ausgeführt und aus distaler Richtung auf das Schaftrohr (10) aufgesetzt ist. Das Videoendoskop zeichnet sich dadurch aus, dass das Schaftrohr (10) im Bereich des Haltekörpers (21) eine Einkerbung aufweist, und der Haltekörper (21) auf dem Schaftrohr (10) durch ein Befestigungselement (22) befestigt ist, welches den Haltekörper (21) durchdringt und in die Einkerbung eintaucht.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2019 100 147 A1
  • Anmeldetag: 04.01.2019
  • Offenlegungstag: 09.07.2020
  • Anmelder: Olympus Winter & Ibe GmbH, 22045 Hamburg, DE
  • Erfinder: Thümen, Alrun, 22043 Hamburg, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:46697571)