France

Torquer erleichtert Positionierung von Führungsdrähten

Redakteur: Peter Reinhardt

Firma zum Thema

Die Verwendung von fragilen Führungsdrähten in der Gefäßmedizin ist anspruchsvoll. Um die Prozesse sowohl in Operationen als auch verwandten Untersuchungen zu verbessern, hat die Firma Elcam Medical den »Haskal« Guide Wire Torquer entwickelt. Dieser wird in Europa von der Münsteraner MedNet GmbH vertrieben.

Der »Haskal« Torquer wird mit einer manuellen Druckbewegung an einer beliebigen Stelle des Führungsdrahtes aufgesetzt, so dass sich der Draht in der Mitte des Torquers befindet. Mit nur einer Hand können nun die oft schwer handhabbaren Drähte kontinuierlich neu und präzise positioniert werden. Schnell, leicht und intuitiv ersetzt diese Methode das Aufziehen und Verschrauben herkömmlicher Torquer.

Elcam Medical bietet den »Haskal« Torquer für Führungsdrähte in allen gängigen Konfigurationen von 0,010“ bis 0,038“ an. Verschiedene Farben werden gerne individuell angeboten.

Kontakt::

MedNet GmbH D-48163 Münster www.medneteurope.com