Suchen

Medizintechnik-Patent der Woche

Stent aus biodegradierbarem Werkstoff und Verfahren zu dessen Herstellung

| Redakteur: Julia Engelke

Heute: ein Stent aus biodegradierbarem Werkstoff und Verfahren zu dessen Herstellung. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firmen zum Thema

Stent aus biodegradierbarem Werkstoff und Verfahren zu dessen Herstellung.
Stent aus biodegradierbarem Werkstoff und Verfahren zu dessen Herstellung.
(Bild: DPMA)

Die Erfindung betrifft einen Stent mit einem tubulären Stützkörper 1, welcher zumindest teilweise aus einem biodegradierbaren Werkstoff besteht. Der Stützkörper 1 ist durch ein additives Fertigungsverfahren hergestellt. Anschließend werden partielle Bereiche 3 der Wand 4 des Stützkörpers 1 durch ein subtraktives Fertigungsverfahren abgetragen und/oder ausgenommen. Es wird ein individuell auf die anatomischen und biomechanischen Erfordernisse einer Stenose abgestimmter Stent 2 bereitgestellt, bei dem auch nach einem zumindest zum überwiegendem Teil erfolgten oder vollständigen Abbau des biodegradierbarem Werkstoff des Stützkörpers 1 ein funktionserhaltendes Gerüst 11 des Stützkörpers 1 bestehen bleibt.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2018 105 932 A1
  • Anmeldetag: 14.03.2018
  • Offenlegungstag: 19.09.2019
  • Anmelder: NOVATECH SA, La Ciotat Cedex, FR
  • Erfinder: Freitag, Lutz, Prof. Dr. med., Luzern, CH

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46145551)