Suchen

Medizintechnik-Patent der Woche Resektoskop mit Betätigungselement zur Stromunterbrechung

| Redakteur: Julia Engelke

Heute: ein Resektoskop mit Betätigungselement zur Stromunterbrechung. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firmen zum Thema

Resektoskop mit Betätigungselement zur Stromunterbrechung
Resektoskop mit Betätigungselement zur Stromunterbrechung
(Bild: DPMA)

Die Erfindung betrifft ein Resektoskop für die endoskopische Chirurgie mit einem rohrartigen Schaft und einem Handgriff, wobei der Schaft ein langgestrecktes Innenrohr sowie ein in dem Innenrohr längsverschieblich angeordnetes Elektrodeninstrument umfasst, das Führungselemente aufweist, die an die Innenwandung des Innenrohres angrenzen, und das an seinem distalen Ende eine mit Hochfrequenzstrom beaufschlagbare Elektrode aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass die Elektrode dem distalen Ende des Innenrohrs bis auf eine Entfernung unterhalb eines Isolierabstandes annäherbar ist und der Handgriff ein Betätigungselement zur Regulierung des Stromflusses zur Elektrode umfasst.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2018 122 010 A1
  • Anmeldetag: 10.09.2018
  • Offenlegungstag: 12.03.2020
  • Anmelder: Olympus Winter & Ibe GmbH, 22045 Hamburg, DE
  • Erfinder: Horn, Martin, 22175 Hamburg, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46410434)