Zapp

Medtech-Drähte: Zapp-Gruppe übernimmt Sandvik Stainless Wire

| Redakteur: Peter Reinhardt

Zapp bietet spezialisierte Drahtprodukte aus hochentwickelten Werkstoffen für die Medizintechnik an.
Zapp bietet spezialisierte Drahtprodukte aus hochentwickelten Werkstoffen für die Medizintechnik an. (Bild: Zapp)

Mit der Übernahme von Sandvik Stainless Wire erweitert die Zapp-Gruppe ihr Portfolio an spezialisierten Drahtprodukten aus hochentwickelten Werkstoffen. Im Fokus unter anderem: die Medizintechnik.

  • Hochentwickelte Werkstoffe für Nischenanwendungen
  • Kompetenzen in der Kaltumformung von Präzisionshalbzeugen aus Draht erweitert
  • Produkt- und Werkstoffportfolio deutlich verstärkt

Die Zapp-Gruppe mit deutschem Hauptstandort in Schwerte-Ergste hat von Sandvik den Geschäftsbereich Sandvik Stainless Wire übernommen. Die Vereinbarung umfasst den Produktionsstandort im schwedischen Sandviken zusammen mit der weltweiten Vertriebsorganisation. Insgesamt sind davon 145 Mitarbeiter betroffen, die Mehrheit am Standort in Sandviken.

Gebündelte Werkstoffkompetenzen

Sandvik Stainless Wire ist einer der führenden Anbieter von spezialisierten Drahtprodukte aus hochentwickelten Werkstoffen für Nischenanwendungen. Fokus: Medizintechnik, Automobilindustrie, Uhrenindustrie sowie die Energietechnik. Das Unternehmen erzielte 2017 etwa 30 Mio. Euro Umsatz. Die Kernkompetenzen der Zapp-Gruppe umfassen die Kaltumformung von Präzisionshalbzeugen in den Produktformen Band, Draht, Stab und Profil, mit dem Schwerpunkt rostfreier Edelstahl und Speziallegierungen, sowie den Handel mit Nickel- und Titanlegierungen sowie pulvermetallurgischen Werkzeugstählen. Mit 13 Produktions- und Service Center-Standorten in Europa, USA und Asien ist die Zapp-Gruppe einer der weltweit führenden Hersteller metallischer Präzisionshalbzeuge. Als traditionsreiches Familienunternehmen mit einer mehr als 300-jährigen Geschichte erwirtschaftet die Gruppe mit zirka 1.100 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 400 Mio. Euro.

Durch die Übernahme von Sandvik Stainless Wire weitet die Zapp-Gruppe ihre Kompetenzen in der Kaltumformung von Präzisionshalbzeugen aus Draht deutlich aus und verstärkt Ihr Produkt- und Werkstoffportfolio insbesondere für die Medizintechnik, Automotive-, Energie- und Uhrenindustrie.

„Das beste Produktportfolio weltweit“

Mit der Übernahme wird eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Traditionsunternehmen und die Weiterentwicklung des Standortes Sandviken angestrebt. „Die Übernahme von Sandvik Stainless Wire erweitert unsere Kapazitäten und Potentiale, um unseren Kunden das beste Produktportfolio weltweit zur Verfügung zu stellen“, erklärt Dr. Stefan Seng, CEO der Zapp-Gruppe, die Akqusition. „Mit jetzt drei europäischen Draht-Produktionsstandorten in Ergste, Pforzheim und Sandviken sowie zwei Zapp-Draht-Produktionsstätten in den USA (Summerville und Houston) nebst der weltweiten – von jetzt an integrierten – Vertriebsorganisation beider Unternehmen wird die gemeinsame Marktposition deutlich gestärkt. Unsere Präsenz in den Heimatmärkten, aber auch in den asiatischen Ländern und in den USA wird durch die Übernahme deutlich ausgeweitet und wir werden mit unserer Beratungskompetenz noch näher am Kunden sein“, so Seng weiter.

Lesen Sie auch

Werkstoffe und Halbzeuge für Implantate

Zapp Precision Metals

Werkstoffe und Halbzeuge für Implantate

20.01.14 - Implantathersteller müssen heutzutage zugleich immer höheren Ansprüchen in der Medizintechnik wie auch steigenden Anforderungen von Behörden und Institutionen genügen. Die Wahl des richtigen Werkstoff- und Halbzeuglieferanten mit Kenntnis der Medizintechnik-Regularien sowie der entsprechenden Einhaltung dieser Vorgaben ist daher von entscheidender Bedeutung. lesen

Implantate Definition: Zahn- und Gelenkersatz, besser sehen und hören, Stents und Herzschrittmacher

Grundlagenwissen

Implantate Definition: Zahn- und Gelenkersatz, besser sehen und hören, Stents und Herzschrittmacher

29.06.18 - Implantate gibt es heute für nahezu alle Körperregionen. Definition: Was sind die gängigsten Implantate, wie werden Implantate eingesetzt und was sind die Kosten für Zahnimplantate? lesen

Weitere Artikel über Halbzeuge, Werkstoffe und OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45366590 / Konstruktion)