Suchen

Hochschule Furtwangen Medizintechnik-Professor aus Hamburg kommt an den Campus-Tuttlingen

| Redakteur: Peter Reinhardt

Seit September 2014 arbeitet Dr. Mike Fornefett am Hochschulcampus Tuttlingen. Der gebürtige Hamburger hat eine Professur für Medizinische Gerätetechnik inne. Damit stellt Fornefett als 14. des Professoren-Teams sein Know-how der noch jungen Fakultät Industrial Technologies (ITE) zur Verfügung.

Firmen zum Thema

Dr. rer. nat. Mike Fornefett arbeitet seit September 2014 als Professor für Medizinische Gerätetechnik am Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen.
Dr. rer. nat. Mike Fornefett arbeitet seit September 2014 als Professor für Medizinische Gerätetechnik am Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen.
(Bild: Hochschule Furtwangen)

Für Professor Fornefett stimmen die Voraussetzungen am dritten Standort der Hochschule Furtwangen: Die Zusammenarbeit der Fakultät ITE mit den Unternehmen der Region sowie der Fokus seiner Lehrtätigkeit Medizinische Gerätetechnik machen ihm den Wechsel von Hamburg nach Tuttlingen leicht.

Gestaltung der Lehre hat Priorität

Priorität habe zunächst die Gestaltung der Lehre: „Im Austausch mit Studierenden und ansässigen Unternehmen strebe ich daneben Leuchtturm-Projekte zur Verbesserung von Medizingeräten an“, erklärt er. Als Hochschulprofessor bringt Fornefett seine Kompetenzen in den Bachelor-Studiengang Industrial Medtec und in das Masterprogramm Mechatronische Systeme ein.

Erfahrungen aus der Hamburger Medizintechnik-Landschaft

Dabei profitiert er von seinen Erfahrungen als Physiker und Informatiker in der Hamburger Medizintechnik-Landschaft: Vor seiner Hochschulkarriere war er 14 Jahre in der Software-Entwicklung für Gerätetechnik bei Medset Medizintechnik tätig. Als Abteilungsleiter steuerte und realisierte Fornefett Informatikprojekte. Er war unter anderem für intelligente Analyse- und Diagnostik-Systeme und deren Softwarearchitektur und -design zuständig. „Mir liegt die ständige Verbesserung von medizinischen Produkten als auch deren Entwicklungsmethodik am Herzen. Dazu gehört ein hohes Maß an Gebrauchstauglichkeit, die wissenschaftlich fundiert sein muss“, bekräftigt Fornefett. Im Endausbau hat die Fakultät ITE 23 Professoren.

(ID:42978003)