Suchen

Multivac

Kleine und mittlere Chargen automatisiert verpacken und kennzeichnen

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Mit der Tiefziehverpackungsmaschine R 081 bietet Multivac ein Einstiegsmodell für das automatisierte Verpacken von kleinen und mittleren Chargen in der Medizinbranche und Pharmaindustrie. Zur gesetzeskonformen Kennzeichnung der Produktpackungen lässt sie sich mit dem Foliendirektdrucksystem MR 296 TI ausstatten.

Firmen zum Thema

Die R 081 kann bei einer Leistung von maximal 15 Takten pro Minute Hart- und Weichfolien ebenso wie Tyvek und papierbasierte Verpackungsmaterialien mit einer Gesamtfoliendicke von bis zu 400 µm verarbeiten.
Die R 081 kann bei einer Leistung von maximal 15 Takten pro Minute Hart- und Weichfolien ebenso wie Tyvek und papierbasierte Verpackungsmaterialien mit einer Gesamtfoliendicke von bis zu 400 µm verarbeiten.
( Bild: Multivac )

Prozesssicherheit, Reinraumtauglichkeit, sichere Bedienbarkeit und Flexibilität zeichnen die R 081 aus. Mit einer Länge von zirka 3 m ist sie auch in räumlich beengten Umgebungen einsetzbar. Ihr Hauptanwendungsgebiet ist das Verpacken von medizinischen Sterilprodukten in kleineren Losgrößen oder für Testmärkte.

Die R 081 kann bei einer Leistung von maximal 15 Takten pro Minute Hart- und Weichfolien ebenso wie Tyvek und papierbasierte Verpackungsmaterialien mit einer Gesamtfoliendicke von bis zu 400 µm verarbeiten. Sie ist mit Evakuier- und Begasungseinrichtungen ausstattbar und lässt sich somit auch für das Herstellen von Vakuumpackungen oder von Packungen mit modifizierter Atmosphäre und reduziertem Restsauerstoffgehalt einsetzen.

Form- und Siegelwerkzeuge lassen sich einfach wechseln

Servogetriebene Hubwerke sorgen für eine hohe Schließkraft und die gleichmäßige Verteilung des Siegeldrucks. Durch die Einschubtechnik von Multivac gestaltet sich der Wechsel der Form- und Siegelwerkzeuge einfach, schnell und reproduzierbar.

Die R 081 ist in unterschiedlichen Maschinenbreiten verfügbar und ermöglicht eine flexible Formatauslegung. Bei Abzugslängen von 100 bis 200 mm ist eine Ziehtiefe von maximal 60 mm, bei Abzugslängen von 210 bis 300 mm eine Ziehtiefe von bis zu 80 mm möglich.

Foliendrucksystem zur Einhaltung von Unique Device Identification

Für die gesetzeskonforme Kennzeichnung der Packungen bietet Multivac als Ausstattungsoption unter anderem das Foliendirektdrucksystem MR 296 TI an. Es ist für mehrspurige Verpackungslösungen geeignet und besteht aus einer Verfahreinrichtung sowie einem Thermal-Inkjet-Drucker. Die HP-Thermal-Inkjet-Technologie ermöglicht die Kennzeichnung von Papier und Tyvek in einer Druckauflösung von 600 dpi. Damit lassen sich variable Produktionsdaten wie Lot, Charge, Ablaufdatum sowie Codes direkt auf die Oberfolie des Produktes drucken und beispielsweise UDI-Vorgaben einhalten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44236752)