Suchen

Aerotech

Hoher Durchsatz bei der Stent-Herstellung

| Redakteur: Alexander Stark

Mit Vascu Lathe hat Aerotech eine innovative Schneidlösung für die anspruchsvolle Stent-Fertigung auf den Markt gebracht. Das integrierte Linear-Rotations-Design erhöhe laut Hersteller den Durchsatz um das Zwei- bis Fünffache im Vergleich zu herkömmlichen kugelumlaufspindelbasierten oder anderen Antriebsprinzipien und ermöglicht Fertigungstoleranzen im Submikrometerbereich.

Firma zum Thema

Vascu Lathe ist ein innovatives Schneidsystem zur Stent-Herstellung mit hohem Durchsatz.
Vascu Lathe ist ein innovatives Schneidsystem zur Stent-Herstellung mit hohem Durchsatz.
( Bild: Aerotech )
  • Linear-/Drehbewegungsplattform mit hoher Integration
  • Gerät mit moderner Steuerarchitektur
  • ER-Spannzangensystem für automatisierte Materialfixierung

Das voll integrierte Bewegungssystem von Vascu Lathe kombiniert automatisierte Materialhandhabungsfunktionen mit direktangetriebenen Linear- und Drehbewegungen. Die daraus resultierende Durchsatzsteigerung bedeutet, dass ein Medizintechnikhersteller im Vergleich zu herkömmlichen Produktionsmethoden weniger Maschinen für die gleiche Anzahl von Stents benötigt. Das Gerät kann aber auch auf Grund seiner Flexibilität eingesetzt werden, um einen erhöhten und variierenden Produktionsbedarf auf der vorhandenen Fertigungsfläche zu decken.

Das Vascu Lathe ist ein vollständiges Bewegungs- und Materialhandhabungs-Subsystem. Es umfasst eine automatisierte, pneumatisch aktivierte ER-Spannzangenbaugruppe sowie einen optionalen kombinierten Buchsen-/Rohrvorschubmechanismus, mit dem die sequenzielle, vollautomatisierte Herstellung verschiedener Stents aus einem Rohrmaterial von beliebiger Länge ermöglicht wird. Ferner ist eine Nassschneidkonfiguration für Anwendungen erhältlich, die je nach Material eine Kühlflüssigkeit während des Schneidprozess erfordern.

Die Plattform des Geräts ist mit einer intuitiv bedienbaren Aerotech-Steuerung verfügbar. Anwender können ohne großen Programmieraufwand Stromstärke-, Geschwindigkeits- und Positions-Servo-Loops auf maximale Performance optimieren. Zusatzfunktionen wie „Multiblock-Look Ahead“ zur Generierung von Bahnen minimieren dem Unternehmen zufolge Geometriefehler bei kleinen Radien, indem die Schneidegeschwindigkeit vorausschauend geregelt wird. Mit der Funktion „Position Synchronized Output“ (PSO) können Laserpulse positionssynchron gesteuert werden, um bei variabler Schneidegeschwindigkeit, eine optimale Laserleistungskopplung beizubehalten.

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Fertigungseinrichtungen und Auftragsfertigung finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45717542)