France

Kooperation Evonik verkauft Wundauflage exklusiv über Coopmed

Quelle: Evonik

Anbieter zum Thema

Chronische Wunden können auf unterschiedliche Arten behandelt werden – Coopmed bietet nun eine neue Lösung an.

Schmerzlinderung und Unterstützung bei der Heilung – Wundauflagen können künftig Hydrogele ersetzen.
Schmerzlinderung und Unterstützung bei der Heilung – Wundauflagen können künftig Hydrogele ersetzen.
(Bild: Evonik Industries, Jenacell)

Evonik wird eine neue Wundauflage exklusiv über den Onlinehändler Coopmed verkaufen. Das teilte das Chemieunternehmen in einer aktuellen Pressemeldung mit. Die Wundauflage wird von Jenacell aus biosynthetischer Cellulose hergestellt.

Anwendungsbereich der Wundauflage „Epicite“ sind nach Aussage von Evonik chronische Wunden. Der Hersteller Jenacell wurde von Evonik im vergangenen Jahr übernommen, bereits zuvor war Evonik im Start-Up aus Jena investiert. Jenacell ist als Ausgründung der Friedrich-Schiller-Universität in Jena entstanden.

Alternative zu Hydrogelen

Das Material der Wundauflage soll Wunden reinigen und bei der Wundheilung unterstützen – bei akuten, aber auch chronischen Wunden. Chronische Wunden sind solche, welche über mehreren Wochen nicht abheilen. Laut Evonik leiden in Deutschland 2,7 Millionen Menschen an chronischen Wunden.

Die Wundauflage stelle in ihrer Anwendung eine Alternative zu Hydrogelen dar, die in Deutschland ab 2024 nicht mehr von den Kassen übernommen werden. Auch bei Verbrennungen soll die Wundauflage Hydrogele ersetzen.

Weitere Artikel zur Führung von Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Management.

(ID:48643782)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung