Suchen

BV-Med

EU-MDR: TV-Beiträge zu Medtech-Versorgungsengpässen

| Redakteur: Julia Engelke

Die aktuelle Diskussion um Versorgungsengpässe bei Medizinprodukten durch die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (EU-MDR) hat auch, neben dem SWR (Devicemed hat berichtet), auch den Bayerischen Rundfunk (BR) erreicht.

Firmen zum Thema

In deutschen Krankenhäusern droht im Zuge der EU-MDR ein Engpass bei Implantaten und Prothesen, da es bisher an den entsprechenden Prüfstellen, den Benannten Stellen, mangelt.
In deutschen Krankenhäusern droht im Zuge der EU-MDR ein Engpass bei Implantaten und Prothesen, da es bisher an den entsprechenden Prüfstellen, den Benannten Stellen, mangelt.
( Bild: BV-Med )
  • Engpass bei Implantaten und Prothesen droht
  • Ausgebildetes Personal fehlt, Produktvielfalt wird eingeschränkt
  • EU-Verordnung macht Unternehmen in Tuttlingen zu schaffen

Der Bayerische Rundfunk (BR) besuchte das BV-Med-Mitgliedsunternehmen Peter Brehm in Weisendorf in Franken, das Gelenkersatzimplantate produziert. In deutschen Krankenhäusern drohe ein Engpass bei Implantaten und Prothesen, da es bisher an den entsprechenden Prüfstellen, den Benannten Stellen, mangele, so der BR in seiner „Abendschau“ und „Rundschau“. Die verschärften Kontrollregeln der EU, die die Patienten eigentlich besser schützen sollen, stellten viele Hersteller vor riesige Probleme und liefen damit ins Leere. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) seien betroffen. Es sei sehr schwer, entsprechend ausgebildetes Personal zu finden, die Produktvielfalt müsse eingeschränkt werden und manche benötigten Implantate sogar vom Markt verschwinden, so die Berichte des BR.

Tuttlingen im SWR

Auch der Südwestrundfunk (SWR) widmete sich dem Thema mit einem Beitrag über den Implantate- und Chirurgieinstrumentenhersteller Aesculap in Tuttlingen (Devicemed hat berichtet). Das Unternehmen ist ebenfalls BV-Med-Mitglied. Tuttlingen ist mit derzeit 400 Unternehmen die wichtigste Medizintechnik-Region Europas. Auch hier gebe es Probleme, die neue EU-Verordnung mache den Unternehmen sehr zu schaffen. Experten gehen davon aus, dass in der MedTech-Region Tuttlingen 20 Prozent der Branchenarbeitsplätze in Gefahr sind.

Lesen Sie auch

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46054522)

Aesculap; Xing; gemeinfrei; BV-Med; ©Chinnapong - stock.adobe.com; ; Messe Düsseldorf; Devicemed; Axel Schmidt/ Siemens Healthineers AG; © ARNET·FOTO·GRAFIK, Christoph Arnet / Messe Luzern AG; Gemü; Solvay; Covestro; Deutsche Messe; Schneider Messtechnik; Transfluid; ©hati - stock.adobe.com; Crate.io; Die Storyfactory / Devicemed; Andreas Jürgens, 2W; Erbe Elektromedizin; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore; Fergal Coulter / ETH Zürich; Sanofi