France

Energieführung Energieführungskette für den Reinraum

Redakteur: Kristin Breunig

Eine hohe Abriebfestigkeit von Produkten ist Voraussetzung für den Einsatz in Reinräumen. Hierfür hat Igus die C6 Energiekette entwickelt. Sie soll die höchste Reinraumklasse erfüllen.

Firmen zum Thema

Die Reinraumkette C6 von Igus zeichnet sich durch ihr leichtes Design und ihre hohe Abriebfestigkeit aus.
Die Reinraumkette C6 von Igus zeichnet sich durch ihr leichtes Design und ihre hohe Abriebfestigkeit aus.
(Bild: Igus)

Die Igus GmbH hat unter dem Kürzel „C6“ eine neue Energiekette entwickelt. Dabei steht der Buchstabe „C“ für ihren Einsatzort: den Clean Room bzw. Reinraum und die Zahl „6“ für die Anzahl der Einzelteile je Kettenglied. Die Energieführung basiert auf den Energiekettenserien E6 und E6.1. Igus hat sie nun als Studie weiter optimiert. Mit der Energieführung sollen Leitungen und Schläuche auch auf mittleren Verfahrwegen in Reinräumen wie der Elektronikfertigung, der Halbleiterindustrie, in Verpackungsmaschinen, der Medizintechnik oder auch in der Pharmaproduktion abriebfest und laufruhig geführt werden. Dafür setzt das Unternehmen auf ein neuartiges Verbindersystem der einzelnen Kettenglieder, welches die Kette montagefreundlich und leicht, gleichzeitig auch stabil und schwingungsdämpfend machen soll.

„Wir haben die Kontaktfläche bei der Bewegung der C6 auf ein Minimum reduziert, so sorgen wir für einen extrem geringen Abrieb und einen leisen Lauf“, erklärt Jörg Ottersbach, Geschäftsbereichsleiter E-Ketten bei Igus. „Außerdem haben wir mit unserem Wissen um Kunststoffe für die Bewegung einen neuen Werkstoff speziell für alle Stellen entwickelt, die mit den Leitungen in Kontakt kommen. Er minimiert die Reibung zusätzlich.“ Das neue Design spart laut eigenen Angaben gegenüber der Vorgängerserie 74 Prozent Gewicht ein.

Das Ziel: die höchste Reinraumklasse

Die Idee zur C6 entstand in Zusammenarbeit mit einem großen Elektronikhersteller und dem Fraunhofer IPA. Testreihen mit der neuen E-Kette laufen derzeit im hauseigenen Reinraumlabor in Köln. „Die ersten Tests zeigen die hohe Abriebfestigkeit der Kette, daher sind wir sehr optimistisch, dass sie auch die Reinraumklasse 1 erhält“, sagt Andreas Hermey, Entwicklungsleiter der Igus Energieketten. „Mit dem Design der C6 sind wir auch für zukünftige Reinraum-Anforderungen gewappnet, die noch weniger Partikel als die ISO-Klasse 1 vorschreiben werden.“

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:47369268)