France

Medtec Live & Summit Amorphe Metalle: der Game-Changer medizinischer Anwendungen?

Redakteur: Kristin Breunig

An Werkstoffe für medizinische und orthopädische Geräte sowie Implantate werden hohe Ansprüche gestellt. Heraeus Amloy hat sich auf die Herstellung von Komponenten aus amorphen Metallen spezialisiert. Auf der diesjährigen virtuellen Medtec Live & Summit gibt das Unternehmen Einblicke in die Vorteile die sich für medizinische Anwendungen bieten.

Firmen zum Thema

Das amorphe medizinische Implantat wird im 3D-Druck gefertigt.
Das amorphe medizinische Implantat wird im 3D-Druck gefertigt.
(Bild: Heraeus Amloy Technologies)

Amorphe Metalle sind Legierungen, deren Schmelze durch Schockfrosten zu einer schnellen Erkaltung gebracht wird. Hierdurch wird den Atomen ihre Beweglichkeit genommen, sie haben keine Zeit ein kristallines Gitter zu bilden. Ihre Struktur ist ungeordnet und ähnelt der von Gläsern, weshalb man auch von metallischen Gläsern spricht. Da bei amorphen Metallen keine Gitterstrukturen vorhanden sind, bilden sich keine Korn- und Phasengrenzen. Das Material zeigt gute mechanische Eigenschaften, ist äußerst korrosionsbeständig, biokompatibel und verhält sich isotrop.

Anwendung im medizinischen Bereich

Die ungeordnete Atomstruktur und die mechanischen Eigenschaften, insbesondere die Elastizität mit einem E-Modul nahe dem menschlichen Knochen, kombiniert mit der hohen Festigkeit der amorphen metallischen Werkstoffe bringen z. B. Vorteile beim Einsatz von Kompressionsplatten oder Wirbelsäulenimplantaten. Zertifizierungen nach ISO 10993-5 und ISO 10993-12 liegen für Heraeus Amloy Legierungen bereits vor und zeigen eine gute Einstufung ihrer Biokompatibilität. Ebenso ist diese Produktpalette bereits in den Technologien 3D-Druck und Spritzguss verarbeitbar.

Aufgrund ihrer einzigartigen atomaren Struktur und der Abwesenheit von Korn- und Phasengrenzen sowie einer daraus resultierenden hohen Korrosionsbeständigkeit und MRT-Verträglichkeit ermöglichen amorphe Metalle den Einsatz in vielen weiteren medizinischen Anwendungen, u. a. im Dentalbereich und der Prothetik. Auch für noch ungelöste Anwendungen am Beispiel der Knochenimplantate im Bereich des Rippenbogens lassen sich vorteilhafte Ansätze aufzeigen.

Heraeus Amloy ist auf der diesjährigen digitalen Medtec Live & Summit mit einem Elevator Pitch vertreten. Hier finden Sie das Programm.

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:47334128)