France

Einkaufsführer 2012 Update: Pumpen und Ventile Zwei neue Dosierpumpen für Medizintechnik und Diagnostik

Redakteur: Peter Reinhardt

Für die Mikrofluidik hat Lee eine eigene Reihe von Miniatur-Magnetventilen und Dosierpumpen entwickelt und ausgebaut. Ergänzend zum bestehenden Portfolio wurden nun Folgekomponenten vorgestellt.

Anbieter zum Thema

Große Neuerung der inerten, magnetgetriebenen „LPL2“-Dosierpumpe ist ihr Pumpenkopf, der in nur einer Ausführung sowohl an Weichschläuche angeschlossen als auch mit nur zwei O-Ringen direkt auf ein Gehäuse aufgeschraubt werden kann
Große Neuerung der inerten, magnetgetriebenen „LPL2“-Dosierpumpe ist ihr Pumpenkopf, der in nur einer Ausführung sowohl an Weichschläuche angeschlossen als auch mit nur zwei O-Ringen direkt auf ein Gehäuse aufgeschraubt werden kann
(Bild: Lee)

Inerte Dosierpumpe

Die neue „LPL2-Dosierpumpe“ ergänzt die erfolgreichen „Fixed Volume“-Pumpen der „LPL“-Baureihe. Auch die „LPL2“ ist eine inerte, magnetgetriebene Membranpumpe mit nur 2,5 Watt Leistungsaufnahme. Die große Neuerung ist der Pumpenkopf, der in nur einer Ausführung sowohl an Weichschläuche angeschlossen als auch mit nur zwei O-Ringen direkt auf ein Gehäuse aufgeschraubt werden kann. Auch diese Pumpe gibt es für 12 oder 24 VDC und standardmäßig mit 25 µl oder 50 µl per Puls (±6 Prozent).

Niedriger Variationskoeffizient für die Diagnostik

Die schrittmotorgetriebenen Verdränger-Dosierpumpen „LPVA“ von Lee erfüllen höchste Anforderungen an die Dosiergenauigkeit. Im Betrieb beträgt der Variationskoeffizient (Cv) nur 0,04 Prozent bei 99,5 Prozent Genauigkeit. Besondres kleine Bauform und geringes Gewicht erlauben die Installation nahe an der Abgabestelle; Schlauchlängen und Totvolumen werden minimiert, Montage und Wartung vereinfacht. Unterschiedliche Hubvolumen und unterschiedliche Materialien sind im Lieferprogramm verfügbar. Separate Anschlüsse für Saug- und Druckseite erlauben das Spülen in jeder Betriebsstellung. Der Schrittmotor ermöglicht Dosiervolumina von 1 µl. Kleinere Dosiervolumina sind durch Mikrostepping möglich.

Kontakt:

Lee Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH

D-65843 Sulzbach

www.lee.de

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:35388310)