France
Suchen

Umstrukturierung Siemens ordnet Healthcare-Geschäftsführung neu

Redakteur: Kathrin Schäfer

Überraschende Neuigkeiten von Siemens, die vor allem das Healthcare-Geschäft betreffen: Sehr kurzfristig, nämlich mit Wirkung zum 1. Februar, hat der Vorstand drei Personalien für die Geschäftsführung des eigenständig geführten Bereichs benannt. Allen voran scheidet Professor Hermann Requardt aus dem Vorstand und der Führung von Healthcare aus, um einen Generationenwechsel zu ermöglichen.

Firmen zum Thema

Ab 1. Februar ist Bernd Montag Vorsitzender der Geschäftsführung des Healthcare-Geschäfts von Siemens.
Ab 1. Februar ist Bernd Montag Vorsitzender der Geschäftsführung des Healthcare-Geschäfts von Siemens.
(Bild: Siemens)

Damit ist Bernd Montag in wenigen Tagen Vorsitzender der Geschäftsführung des Healthcare-Geschäfts, Michael Reitermann Mitglied der Geschäftsführung. Michael Sen bleibt wie bisher Chief Financial Officer. Für diese Funktionen sind sie auch in der Geschäftsführung der künftigen Healthcare GmbH vorgesehen. Montag dürfte sein zukünftiges Wirkungsfeld bereits von innen kennen, denn in seiner aktuellen Positionen leitet er als CEO das Geschäft Imaging und Therapy Systems innerhalb von Healthcare. Michael Reitermann ist aktuell noch CEO des Diagnostika-Geschäfts.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, hat in diesem Zusammenhang nicht nur die Arbeit von Professor Requrardt gewürdigt. Im gleichen Zug kündigt er an: „Wir stellen Healthcare nun als eigenständiges Geschäft im Konzern neu auf, um eine ebenso erfolgreiche Zukunft in einem hochdynamischen Markt- und Innovationsumfeld anzulegen. Das ist nun die Aufgabe von Bernd Montag, Michael Reitermann und Michael Sen. Dafür haben sie im Vorstand jede Unterstützung von Siegfried Russwurm, der selbst zehn Jahre lang in der damaligen Medizintechnik gearbeitet hat, als ihrem unmittelbarem Partner und von uns allen.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Siegfried Russwurm – ein weiterer Name im Umstrukturierungsprozess von Siemens. Er gibt das Vorstandsressort Human Ressources an Janina Kugel ab, die bislang Corporate Vice President Human Resources und Chief Diversity Officer im Vorstandsressort Human Resources war und gleichzeitig neue Arbeitsdirektorin sowie Mitglied des Vorstands der Siemens AG wird. Russwurm ist künftig zusätzlich zu seiner Regionalzuständigkeit für den Nahen und Mittleren Osten und GUS sowie seiner Funktion als Chief Technology Officer Partner auf Vorstandsebene für das Management des eigenständig geführten Healthcare-Geschäfts.

„Siemens-Chef verliert seine wichtigsten Manager“ – die Tageszeitung „Die Welt“ über die Veränderungen beim Siemens-Konzern

„Großbaustelle Medizintechnik“ – eine Analyse der Süddeutschen Zeitung zur Neustrukturierung bei Siemens

(ID:43177843)