Suchen

Koch Pac-Systeme Neue Verpackungsmaschine digital und zukunftsorientiert präsentiert

| Redakteur: Julia Engelke

Der Coronavirus zwang den Verpackungsspezialisten Koch Pac-Systeme bei der Präsentation der neuen Verpackungsmaschine für die Medizintechnik, KBS-C Medplus, umzudenken. Heraus kam eine digitale und zukunftsorientierte Alternative.

Firmen zum Thema

Die nächste Generation im Anwendungsfeld Medizintechnik: die neue KBS-C Medplus macht sicheres Verpacken kleiner bis mittlerer Losgrößen in schnellem Wechsel und mit hoher Taktzahl möglich.
Die nächste Generation im Anwendungsfeld Medizintechnik: die neue KBS-C Medplus macht sicheres Verpacken kleiner bis mittlerer Losgrößen in schnellem Wechsel und mit hoher Taktzahl möglich.
(Bild: Koch Pac-Systeme )
  • Neue Verpackungsmaschine für die Medizintechnik
  • Digitale Konferenz inklusive digitalen Workshops als Alternativ-Präsentation
  • Live-Betrieb der Maschine über digitale Servicebrille
  • KBS-C: sicheres Verpacken kleiner bis mittlerer Losgrößen in schnellem Wechsel und mit hoher Taktzahl

Die Markteinführung der neuen Verpackungsmaschine KBS-C Medplus wurde von Koch Pac-Systeme dieses Jahr digital und zukunftsorientiert durchgeführt. Ursprünglich sollte dieser Meilenstein für das Anwendungsfeld Medplus parallel zur großen internationalen Verkaufstagung stattfinden. Bereits im Februar hatte sich das Unternehmen, aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus, dann aber zu einem alternativen Programm verständigt: In diesem Fall zukunftsorientiert – mit einer digitalen Konferenz inklusive digitalen Workshops. Lediglich die Verkaufsmitarbeiter aus Pfalzgrafenweiler waren live vor Ort. Wohlgemerkt: Im Zeitraum der Durchführung, am 10. März, gab es noch keinerlei politische und gesetzliche Vorgaben. Von Beginn an war und ist es Koch Pac-Systeme wichtig, dass alle Aktivitäten und Maßnahmen unter dem Grundsatz der Sicherheit aller Mitarbeitenden stehen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Teilnehmer waren begeistert von der flexiblen Lösung und konnten einen tiefen Einblick in die neu entwickelte Verpackungsmaschine gewinnen.

Demonstration über digitale Servicebrille

Die Highlights der neuen Verpackungsmaschine wurde den Teilnehmern mittels digitaler Servicebrille direkt an der neuen Maschine präsentiert.
Die Highlights der neuen Verpackungsmaschine wurde den Teilnehmern mittels digitaler Servicebrille direkt an der neuen Maschine präsentiert.
(Bild: Koch Pac-Systeme )

Die Meetings waren in mehrere Gruppen aufgeteilt und die Teilnehmer konnten sich auf breiter Ebene über die neue Maschine informieren. Der Praxisteil an der Verpackungsmaschine wurde mittels digitaler Servicebrille direkt an der neuen Maschine umgesetzt. Neben Fragen konnte die Maschine auch im Live-Betrieb besichtigt werden.

Die neue Maschine erweitert das bisherige Maschinenportfolio im wachsenden Markt der Medizintechnik und steht für ein innovatives Maschinenkonzept zum sicheren Verpacken kleiner bis mittlerer Losgrößen in schnellem Wechsel und mit hoher Taktzahl. Der Buchstabe „C“ im Namen steht dabei symbolisch für eine Vielzahl an Alleinstellungsmerkmalen, die allesamt Anforderungen aus der Branche sind. Gespannt darf man schon heute sein, wie Koch sich nach der Absage der Leitmesse Interpack, welche ursprünglich der Start der neuen KBS-C gewesen wäre, an die weitere Markteinführung macht. Soviel sei jetzt schon verraten: „Eine innovative alternative zur klassischen Messepräsentation steht in den Startlöchern“, berichtet Marketingleiter Jörg Schebetka.

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46462801)