France

Messtechnik für die Medizintechnik

Redakteur: Peter Reinhardt

Firmen zum Thema

Messtechnik für die Fertigung medizintechnischer Bauteile hat viele Facetten. Das Erfassen statischer und dynamischer Genauigkeiten an allen Vorschubachsen und anschließende Kompensation sorgen für höchste Genauigkeit der Werkzeugmaschinen. Das Ausrichten der Rohlinge und Kontrollieren einzelner gefertigter Geometrien während der Bearbeitung mittels Messtastern erhöht die Produktivität und schafft Prozesssicherheit. Vollständiges Messen von Stichproben auf Koordinatenmessmaschinen in der abschließenden Qualitätssicherung sorgt für die ausführliche Dokumentation. Lösungen für all diese Aufgaben zeigt Renishaw auf der »Metav2010«.

Hersteller medizintechnischer Bauteile wie Implantate und chirurgische Instrumente dürften dabei besonderen Wert auf Prozesssicherheit legen. Für raschen Bearbeitungsbeginn nach dem Aufspannen der Rohlinge helfen ihnen Messtaster wie die der »OMP«-Produktfamilie. Je nach Anforderung an die Genauigkeit kann der »OMP40« oder der nach Angaben des Anbieters weltweit genauste Messtaster »OMP400« mit Rengage-Technologie eingesetzt werden. Beide werden wie ein Werkzeug in die Spindel eingewechselt und eignen sich auf Grund ihrer kompakten Bauart auch für kleine Bearbeitungszentren. Mit wenigen Antastvorgängen erfassen sie die räumliche Lage der Rohlinge mit Genauigkeiten besser als 0,01 mm. Ihre Signale übertragen sie optisch an die CNC-Maschine. Diese korrigiert entsprechend die Nullpunkte der Werkstückkoordinatensysteme – unabhängig von der Sorgfalt des Bedieners.

Besondere Vorteile haben Fertigungsbetriebe, wenn sie die erforderliche Messtechnik aus einer Hand bekommen. Auch das ist bei Renishaw möglich. So bietet der Messtechnikspezialist heute ein umfassendes Spektrum an Messgeräten und Dienstleistungen. Dazu gehören tastende und optische Messgeräte zum Messen geometrischer Eigenschaften, Programmiersoftware für die praxisgerechten Messabläufe sowie ein zertifizierter Wartungs- und Kalibrierservice. Spezielle Scanner und Software für die Zahnprotetik helfen, hochwertigen Zahnersatz zu fertigen, der vom Original kaum zu unterscheidenden ist.

Kontakt::

Renishaw GmbH D-72124 Pliezhausen www.renishaw.de