Suchen

Leoni

Mehr Spritzgussanlagen für medizinische Kabelsysteme

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Leoni, Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen, hat seine Kompetenzen in der Herstellung umspritzter Verbindungen für die Medizintechnik erweitert. Im Hochdruck- und Niedrigdruckverfahren fertigt die Business Unit Healthcare Umspritzungen aus thermoplastischen und elastomeren Kunststoffen, zum Beispiel Zwei-Komponentenspritzguss von Liquid Silicone Rubber (LSR).

Firmen zum Thema

Leoni nutzt in der Herstellung von Kabelsystemen für die Medizintechnik verschiedene halbautomatische Spritz- und Vergusstechniken zur Verarbeitung von Thermoplasten, thermoplastischen Elastomeren oder LSR.
Leoni nutzt in der Herstellung von Kabelsystemen für die Medizintechnik verschiedene halbautomatische Spritz- und Vergusstechniken zur Verarbeitung von Thermoplasten, thermoplastischen Elastomeren oder LSR.
(Leoni AG)

Vor kurzem wurde der Technologiepark um weitere Produktionslinien an verschiedenen Fertigungsstandorten erweitert. Damit stärkt Leoni sein Systemgeschäft und stellt sich den wachsenden Anforderungen an anschlussfertige, thermisch und mechanisch stabile, sowie druckdichte Lösungen für medizintechnische Anwendungen.

Leoni nutzt in der Herstellung von Kabelsystemen für die Medizintechnik verschiedene halbautomatische Spritz- und Vergusstechniken zur Verarbeitung von Thermoplasten, thermoplastischen Elastomeren oder LSR. Neben den an verschiedenen Produktionsstandorten verfügbaren Spritzgussmaschinen kann die Business Unit Healthcare auf ein breites Spektrum spezieller Hotmelt-Apparaturen zurückgreifen. Umspritzte Stecker, Tüllen und Verzweigungen für endoskopische Systeme werden bevorzugt in LSR ausgeführt. In Kombination mit einem LSR-Kabelmantel liefert Leoni flexible, gasdichte und autoklavierbare Systeme.

Individuelle, einbaufertige Systemlösungen bereits ab kleinen Stückzahlen

„Wir wollen unseren Kunden mehr umspritzte Bauteile in unseren einbaufertigen Systemlösungen anbieten“, begründet Siemen-Jannes Meinders, Leiter der Leoni Business Unit Healthcare, die Investitionen in weitere halbautomatische Anlagen. „Als Systemlieferant fokussieren wir uns auf individuelle Lösungen für spezielle Anforderungen und das bereits ab kleinen Stückzahlen. Da ist ein breites Spektrum an Technologien und Know-how gefragt.“

Leoni entwickelt anwendungsoptimierte Bauteilgeometrien und die notwendigen Werkzeuge. Welches Verfahren und welcher Werkstoff eingesetzt werden, richtet sich bei den umspritzten Bauteilen nach der Anwendung. In der Regel stimmen die Werkstoffe des Kabelmantels und der Umspritzung überein, um eine gute Verbindung herzustellen. Neben Silikon verarbeitet Leoni für patientennahe Anwendungen auch andere biokompatible Werkstoffe wie FEP, ETFE und TPU.

Für mechanisch anspruchsvolle Anwendungen in der Geräteverkabelung umspritzt Leoni seine außen oder innen liegenden Verbindungen mit technischen Kunststoffen wie Thermoplasten oder thermoplastischen Elastomeren oder umgießt elektronische Komponenten mit (thermoplastischen) Schmelzklebstoffen. Bei Bedarf wird ein zusätzlicher Schirm eingearbeitet. Im Hochdruckverfahren kann Leoni auch bis zu 30 Prozent glasfaserverstärkten Kunststoff umspritzen.

Vom endoskopischen System bis zu umspritzten Bauteilen mit antimikrobieller Oberfläche

Mit dem Ausbau seiner Fertigungstechnologien produziert Leoni heute nicht nur endoskopische Systeme, die durch die Vermeidung von Rillen und Nischen in den Übergängen die Bildung von gefährlichen Biofilmen verhindern. Umspritzte Lösungen des Kabelspezialisten finden sich in vielen Anwendungen: So entwickelte Leoni neben einer Tülle mit Halterung für ein chirurgisches Navigationssystem von Brainlab bereits diverse abdichtende Gehäusedurchführungen oder Handschaltertüllen für Imaging-Geräte.

Weitere Beispiele für umspritzte Lösungen sind eine flexible Cat 5e-Verbindung mit Winkeltülle und Wendelleitung oder ein umspritzter Stecker an einem schleppkettenfähigen HDMI-Kabel für mechanisch anspruchsvolle Anwendungen auf engem Bauraum. Nicht zuletzt bietet Leoni neben antimikrobiellen Kabeln auch umspritzte Bauteile mit antimikrobieller Oberfläche.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44151613)