MKS/ Ophir

Kompakte Strahlprofilmessgeräte für Laser in der Medizin

| Redakteur: Alexander Stark

MKS bietet mit SP1201 und SP1203 neue Strahlprofilmessgeräte basierend auf InGaAs-Kameras.
MKS bietet mit SP1201 und SP1203 neue Strahlprofilmessgeräte basierend auf InGaAs-Kameras. (Bild: MKS)

MKS Instruments präsentiert mit Ophir SP1201 und SP1203 zwei kompakte Strahlprofilmessgeräte basierend auf InGaAs-Kameras. Der Laserstrahl lässt sich damit in Echtzeit beurteilen und hinsichtlich seiner optischen Leistungsfähigkeit messen.

  • Strahlprofilmessgeräte mit InGaAs-Kameras
  • Zur Vermessung von Lasern und LEDs in der Medizintechnik
  • Software liefert ISO-konforme Messwerte

Entwickelt für hochempfindliche bildgebende Messungen, nutzt das Strahlprofilmessgerät SP1201 eine InGaAs-Kamera mit QVGA-Auflösung, während die SP1203 mit einer hochauflösenden VGA InGaAs-Kamera arbeitet. Beide Geräte beinhalten die Beam Gage Professional Software von Ophir. Die Kameras erfassen und analysieren Wellenlängen zwischen 900 und 1.700 nm. Sie zeichnen sich durch ihr kompaktes Design, einen sehr kleinen Bildpunktabstand (15 µm – 30 µm), hohe Bildwiederholraten größer als 60 Bilder pro Sekunde, ein optimales Signal-Rausch-Verhältnis und eine schnelle GigE-Schnittstelle aus. Die Strahlprofilmessgeräte eignen sich damit zur Ausrichtung unterschiedlicher Laserquellen. Im medizinischen Umfeld lassen sich Laser und LEDs vermessen.

Die Strahlprofilmessgeräte beinhalten die Beam Gage Professional Software von Ophir. Sie bietet eine umfangreiche graphische Bedienoberfläche und liefert hochentwickelte Algorithmen, um präzise, ISO-konforme Messwerte zu liefern; darunter Strahldurchmesser und -form, Divergenz, Strahlprofil und erwartete Leistungsverteilung. Die Software bietet eine fortschrittliche Bildverarbeitung und nutzt den patentierten Ultra Cal Algorithmus, der industrieweit die präzisesten Messergebnisse liefert. Beam Gage Professional ermöglicht darüber hinaus die getrennte Analyse mehrerer Laserstrahlen, eine .NET Schnittstelle zur Fernüberwachung, sobald die Strahlanalyse in eine automatisierte Anwendung integriert wird, und die gemeinsame Nutzung der Kamera.

Die Strahlprofilmessgeräte SP1201 und SP1203 verfügen jeweils über GigE-Power over Ethernet-Schnittstellen, die eine einfache Stromversorgung über das Netz gewährleisten. Durch Triggering lassen sich alle Pulse eines gepulsten Lasersystems aufzeichnen. Die Strahlprofilmessgeräte unterstützen auch die automatische Auswahl der geeigneten nicht-linearen Korrekturtabelle.

Lesen Sie auch

Besser als Gold oder: Gerüstet für eine Null-Fehler-Strategie

Carl Zeiss IMT

Besser als Gold oder: Gerüstet für eine Null-Fehler-Strategie

08.09.17 - 3.000 Euro kann es kosten, wenn ein fehlerhaftes Metallteil für Endoskope mit Linse und Chip bestückt wird. Entsprechend viel Wert legt die Firma Haager auf ihre Messtechnik. lesen

Perfektion dank Licht: Miniaturisierte Medizinprodukte mit dem Laser bearbeiten

GF Machining Solutions

Perfektion dank Licht: Miniaturisierte Medizinprodukte mit dem Laser bearbeiten

18.01.19 - In der Medizintechnik und speziell der minimal-invasiven Chirurgie ist der Trend zu immer kleineren Sonden, Kameras und Instrumenten weiter ungebrochen. Für ihre Herstellung ist die Laserbearbeitung ideal, denn mit ihr lassen sich Abmessungen im Hundertstelmillimeter- sowie Toleranzen im Mikrometer-Bereich realisieren. lesen

Weitere Artikel über Auftragsfertigung und Fertigungseinrichtungen finden Sie in unserem Themenkanal Fertigung.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45969944 / Fertigung)