Suchen

Schott

Hell, klein, robust – autoklavierbare LEDs für Instrumente

| Redakteur: Alexander Stark

Zu den neuesten Entwicklungen des Technologiekonzerns Schott zählt eine vollständig anpassbare Generation autoklavierbarer Solidur-LEDs für die Beleuchtung von Instrumenten. Die ultra-robusten Lichtquellen sind mehr als 3.500-fach autoklavierbar und ermöglichen vereinfachte sowie vollkommen neue Geräte-Designs.

Firmen zum Thema

Die LED-Serie Solidur ermöglicht vollständig autoklavierbare Lichtquellen für medizinische Geräte.
Die LED-Serie Solidur ermöglicht vollständig autoklavierbare Lichtquellen für medizinische Geräte.
( Bild: Schott )
  • Lichtinnovationen für die Dentaltechnik
  • Autoklavierbare LEDs für die Beleuchtung von Instrumenten
  • Glasfaserstäbe sorgen für mehr Licht

Die sterilisierbaren Lichtquellen lassen sich beispielsweise direkt an der Spitze von Dentalturbinen, Winkelstücken, Aushärtegeräten, intraoralen Kameras integrieren. Aufgrund ihrer Robustheit und des geringen Platzbedarfs können sie sogar in Geräte und Instrumente integriert werden, die bisher keine Beleuchtungsmöglichkeiten hatten, wie Dentalspiegel, Scaler, Absaugvorrichtungen und chirurgische Werkzeuge. Die neueste Generation ist heller, kleiner und robuster als bisherige Lösungen und umfasst je nach Anforderung kundenspezifisch anpassbare LEDs. Auch beim Einsatz von zahnärztlichen Instrumenten wie Härtungsgeräten spielt Licht eine bedeutende Rolle, denn je mehr Licht die Behandlungsstelle erreicht, desto kürzer werden die Behandlungszeiten. Dabei sind besonders solche Geräte in kleineren Dimensionen gefordert, um einen bestmöglichen Patientenkomfort zu bieten. Mit einem neuen innovativen Produktionsprozess ist der Hersteller in der Lage, Biegewinkel in höchster Präzision und eine Vielzahl hochgradig anpassbarer Lichtleitergeometrien – auch mit extremen Formen – herzustellen. In Verbindung mit starren Stäben aus Puravis-Glasfasern bietet der neue Fertigungsprozess noch mehr Vorteile. Denn da diese Glasfasern einen vergrößerten Öffnungswinkel und eine hohe Lichtdurchlässigkeit aufweisen, wird bei einem kleineren Stabdurchmesser die gleiche Lichtmenge abgegeben.

Lesen Sie auch

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45822346)