Suchen

Schweizer Medizintechnik

Fabian Stadler wird neuer Generalssekretär von Fasmed

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Der Vorstand des Dachverbands der Schweizer Medizintechnik hat Fabian Stadler zum neuen Generalsekretär gewählt. Er folgt im Mai 2014 auf Melchior Buchs, der eine neue berufliche Herausforderung annimmt.

Firmen zum Thema

Fabian Stadler, Rechtsanwalt in Muri bei Bern, war in den vergangenen fünf Jahren als juristischer Berater des Fasmed tätig.
Fabian Stadler, Rechtsanwalt in Muri bei Bern, war in den vergangenen fünf Jahren als juristischer Berater des Fasmed tätig.
(Bild: Fasmed)

Fabian Stadler, Rechtsanwalt in Muri bei Bern, war in den vergangenen fünf Jahren bereits als juristischer Berater des Fasmed tätig und verfügt über tiefe Branchenkenntnisse. Er löst Melchior Buchs ab, der den Verband acht Jahre erfolgreich geführt hat und im Mai 2014 die Leitung eines Gründerzentrums in Baselland übernimmt. Fabian Stadler wird die von seinem Vorgänger eingeschlagene Strategie fortsetzen und gemeinsam mit dem neuen Präsidenten, Nationalrat Urs Gasche, weiterentwickeln.

Zur Situation der Schweizer Medizintechnik erklärt Stadler: „Die Innovationskraft, Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Schweizer Medizintechnik ist höchst beeindruckend. Mit einem Anteil am Bruttoinlandprodukt von 2,1 Prozent und der Beschäftigung von 1,1 Prozent aller Angestellten in der Schweiz ist sie von großer volkswirtschaftlicher Bedeutung. Es ist Aufgabe des Dachverbandes, diesen Umstand der breiten Öffentlichkeit, den Stakeholdern des Gesundheitswesens und der Politik ins Bewusstsein zu rufen, damit die Rahmenbedingungen der Branche nicht weiter verschlechtert werden.“ Der Dachverband der Schweizer Medizintechnik umfasst rund 250 Mitgliedsfirmen aus Industrie und Handel.

Kontakt:

Fasmed

CH-3074 Muri b. Bern

www.fasmed.ch

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42476264)