France

Richtlinie Evidenzbasierte Instandhaltung

Redakteur: Kristin Breunig

Die neue Richtlinie VDI 5707 Blatt 1 beschreibt das methodische Vorgehen zur evidenzbasierten Instandhaltung aktiver Medizinprodukte im klinischen Einsatz und liefert begründete Empfehlungen für diese Instandhaltungsstrategie.

Firmen zum Thema

Bei der Instandhaltung von aktiven Medizinprodukten begegnet man verschiedenen Instandhaltungsstrategien. Untersuchungen und praktische Erfahrungen zeigen, dass eine evidenzbasierte Instandhaltung effizienter und ökonomischer als eine strikte Einhaltung der Herstellerempfehlungen sein kann. (Symbolbild)
Bei der Instandhaltung von aktiven Medizinprodukten begegnet man verschiedenen Instandhaltungsstrategien. Untersuchungen und praktische Erfahrungen zeigen, dass eine evidenzbasierte Instandhaltung effizienter und ökonomischer als eine strikte Einhaltung der Herstellerempfehlungen sein kann. (Symbolbild)
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die Richtlinie VDI 5707 Blatt 1 beschreibt allgemeine, von einzelnen Gerätegruppen unabhängige Methoden zur Vorgehensweise bei Wiederholungsprüfungen und liefert Hilfestellungen bei der Festlegung von Prüfintervallen. Verantwortliche, die im Auftrag der Betreiber Instandhaltungen vornehmen und die medizinischen Geräte vor Ort betreuen, können reale Nutzungsdaten mit entsprechender Evidenz in ihre Instandhaltungsstrategien einbeziehen. Zielgruppe der Richtlinie sind Organisationen und Personen, die mit der Planung und Durchführung von Wiederholungsprüfungen an aktiven Medizinprodukten beauftragt sind.

Herausgeber der Richtlinie VDI 5707 Blatt 1 „Wiederholungsprüfungen an aktiven Medizinprodukten im medizinischen Einsatz - Prüfgrundlagen“ ist die VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (TLS). Die Richtlinie erscheint im September 2021 als Entwurf und kann zum Preis ab 88 Euro beim Beuth Verlag bestellt werden. VDI-Mitglieder erhalten zehn Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinien durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft. Die Einspruchsfrist endet am 28. Februar.2022.

Weitere Artikel zu regulatorischen Angelegenheiten finden Sie in unserem Themenkanal Regulatory Affairs.

(ID:47579454)