France

Reiner! Award Energieführungskette belegt den 2. Platz des Fraunhofer Reinheitstechnikpreises

Redakteur: Kristin Breunig

In Reinräumen ist die Anzahl luftgetragener Partikel sehr gering. Um in Reinräumen produzieren zu können, werden dementsprechend partikelfreie Maschinenelemente benötigt. Das Fraunhofer Institut zeichnet alle zwei Jahre Innovationen auf diesem Gebiet mit dem Reiner! Award aus. Igus belegt 2021 mit seiner Energieführungskette E-Skin flat den 2. Platz.

Firmen zum Thema

Der Motion-Plastics-Spezialist Igus belegte mit der E-skin flat den 2. Platz beim Reiner! Award. Das Besondere an der Kette: Leitungsadern wie CFCLEAN lassen sich im Wartungsfall einfach tauschen.
Der Motion-Plastics-Spezialist Igus belegte mit der E-skin flat den 2. Platz beim Reiner! Award. Das Besondere an der Kette: Leitungsadern wie CFCLEAN lassen sich im Wartungsfall einfach tauschen.
(Bild: Igus)

Um der wachsenden Nachfrage an Halbleitern nachzukommen, suchen Hersteller nach neuen Maschinen und Anlagen, die sicher und schnell arbeiten. Da Halbleiter in Reinräumen gefertigt werden, sind Partikel, die sich von Maschinenelementen ablösen und die Umgebungsluft kontaminieren, dabei die größte Herausforderung. Aus diesem Grund sind neue Lösungen gefragt, die die Produktionsabläufe auch unter hohen Sicherheits- und Hygieneanforderungen wirtschaftlich machen. Um diese Neuentwicklungen zu würdigen, schreibt das Fraunhofer IPA alle zwei Jahre den Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis Reiner! aus. Der Award wurde nun im Rahmen des Digital 365 Cleanroom Processes vergeben. Igus wurde für die Entwicklung der Energieführungskette E-Skin flat ausgezeichnet und kann sich über den 2. Platz freuen.

Partikelfreie Energieführung

Bei der E-skin flat handelt es sich um ein modulares Kabelführungssystem aus Hochleistungskunststoff, das nach eigenen Angaben nahezu keinen sichtbaren Verschleiß aufweist und abriebfest ist. Durch sogenannte „Single-pod“-Profile lässt sich die Energieführung einfach erweitern. Ein Reißverschlusssystem ermöglicht einen einfachen Austausch der Leitungen. In Kombination mit CFCLEAN Leitungsadern für die Übertragung von Energie, Motorsteuerungs-, Bus- und Ethernetsignalen erhält der Anwender ein anschlussfertiges Energieführungssystem. Tests des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA haben gezeigt, dass das System Klasse 1 nach ISO 14644 erreicht. Somit wird die E-skin flat strengsten Reinraumanforderungen gerecht.

Igus stellt sei 2003 partikelfreie Energieführungen her. Seit letztem Jahr betreibt das Unternehmen für die hauseigene Entwicklung auch ein Reinraumlabor, das in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut am Hauptstandort in Köln installiert wurde. Dort testet Igus seine E-skin flat ebenso wie weitere Motion Plastics wie Leitungen und Gleitlager.

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:47316973)