France

Medizintechnik-Patent der Woche Endoskop mit schwenkbarer Bilderfassungseinrichtung

Redakteur: Julia Engelke

Heute: ein Endoskop mit schwenkbarer Bilderfassungseinrichtung. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firma zum Thema

Ein Endoskop mit schwenkbarer Bilderfassungseinrichtung.
Ein Endoskop mit schwenkbarer Bilderfassungseinrichtung.
(Bild: DPMA)

Ein Endoskop (10) umfasst eine Bilderfassungseinrichtung (50) mit einem Objektiv (52) zum Erzeugen eines reellen Bilds und einem Bildsensor (54) zum Erfassen des reellen Bilds und zum Erzeugen eines Bildsignals, das das erfasste reelle Bild repräsentiert, eine Schwenklagereinrichtung (62), die ein Bewegen der optischen Achse (58) des Objektivs (52) der Bilderfassungseinrichtung (50) auf einem Kegelmantel ermöglicht, und eine um eine Rotationsachse (38) rotierbare Antriebseinrichtung (90). Die rotierbare Antriebseinrichtung (90) ist derart mit der Bilderfassungseinrichtung (50) mechanisch gekoppelt, dass eine Rotation der rotierbaren Antriebseinrichtung (90) mit einem Bewegen der optischen Achse (58) des Objektivs (54) der Bilderfassungseinrichtung (50) auf einem Kegelmantel einher geht.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2020 115 257 B3
  • Anmeldetag: 09.06.2020
  • Veröffentlichungstag der Patenterteilung: 07.10.2021
  • Patentinhaber: Karl Storz SE & Co. KG, 78532 Tuttlingen, DE
  • Erfinder: Heni, Andreas, 78532 Tuttlingen, DE; Kupferschmid, Markus, 78532 Tuttlingen, DE; Ulmschneider, Daniel, 78532 Tuttlingen, DE; Geafer, Lawrence, 78532 Tuttlingen, DE; Forster, Jonas, 78532 Tuttlingen, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

(ID:47720006)