Suchen

Sensirion

Einweg-Durchflusssensor misst Flussraten bis zu 250 slm

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Sensirion präsentiert auf der Compamed mit dem SFM3300-D erstmals einen Einweg-Massenflussmesser für Gase. Er wurde für die proximale Flussmessung in medizinischen Anwendungen wie der Beatmung oder Anästhesie entwickelt, eignet sich aber auch für andere Anwendungen, in denen eine Einweg-Lösung benötigt wird.

Firmen zum Thema

Der digitale SFM3300-D ist genau, robust und hat eine kurze Signalverarbei-tungszeit.
Der digitale SFM3300-D ist genau, robust und hat eine kurze Signalverarbei-tungszeit.
(Bild: Sensirion)

Mit dem Massenflussmesser SFM3300-D lanciert Sensirion einen Einweg-Sensor für proximale Flussmessungen. Der digitale SFM3300-D ist genau, robust und hat eine kurze Signalverarbeitungszeit. Er ist vollständig bidirektional kalibriert und misst Flussraten bis zu 250 slm. Das Design des Flusskanals resultiert in einem kleinen Totraumvolumen, der leicht erhöhte Druckabfall sorgt für Stabilität gegenüber variierenden Einlaufbedingungen. Weiter verfügt der Sensor über Medizinkonen, die für die pneumatische Verbindung an den Atemzyklus angeschlossen werden können, und über eine mechanische Schnittstelle, die einen benutzerfreundlichen elektrischen Anschluss erlaubt. Dank all dieser Leistungsmerkmale eignet sich der Massenflussmesser für die proximale Flussmessung in der medizinischen Beatmung sowie weiteren respiratorischen Anwendungen.

Der Durchflussensor basiert auf der CMO-Sens-Technologie

Wie alle Sensoren von Sensirion basiert auch der neue Durchflusssensor SFM3300-D auf der CMO-Sens-Technologie, welche die Integration von Sensor und Auswer-teelektronik auf einem winzigen CMOS-Siliziumchip erlaubt. Dadurch entsteht ein langzeitstabiles, präzises System für anspruchsvolle und kostensensitive An-wendungen. Zudem ist die Technologie stabil gegenüber Umwelteinflüssen.

Mit den Massenflussmessern SFM3300-D vervollständigt Sensirion seine SFM3xxx-Plattform für Durchflussmessungen. Diese Plattform enthält mittlerweile sechs ver-schiedene Sensorprodukte und deckt sämtliche Bedürfnisse an Gasflussmessungen in der Medizintechnik ab. Die Sensoren können in verschiedensten medizinischen Anwendungen wie der Beatmung, Anästhesie, in Inhalatoren, der Arzneistoffgabe oder metabolischen Messungen eingesetzt werden. Die Massenflussmesser SFM3000, SFM3100 und SFM3200 eignen sich besonders für inspiratorische Flussmessungen, während die Massenflussmesser SFM3200-AW, SFM3300-AW und SFM3300-D erste Wahl für exspiratorische respektive proximale Flussmessungen sind.

Compamed 2016: Halle 8a, Stand H19.6

Weitere Artikel über OEM-Komponenten finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44344990)