Suchen

Bionische Prothetik

Ein weiterer aktiver Schritt: Ottobock kauft Bionx

| Redakteur: Peter Reinhardt

Ottobock baut sein Portfolio weiter aus. Zum zweiten Mal seit Jahresbeginn vermeldet das Unternehmen eine Akquisition im Bereich aktiver Prothesen. Damit hat Bionik bei Ottobock Hand und Fuß.

Firmen zum Thema

Mit dem mechatronischen Prothesenfuß erhalten Träger zusätzliche Energie beim Gehen und Laufen.
Mit dem mechatronischen Prothesenfuß erhalten Träger zusätzliche Energie beim Gehen und Laufen.
( Bild: Ottobock )

Mit dem Kauf von Bionx arbeitet Ottobock weiter an seiner Position als Weltmarktführer in der Prothetik. Das US-amerikanische Unternehmen Bionx Medical Technologies Inc. produziert den weltweit einzigen kommerziell auf dem Markt verfügbaren aktiven Prothesenfuß – den Empower.

Innovationen sind Wachstumstreiber

Der Empower ahmt die Funktion verlorener Muskeln und Sehnen über ein aktiv angetriebenes Knöchelgelenk nach und sorgt dafür, dass Anwender durch zusätzliche Energiezufuhr beim Gehen unterstützt werden. Durch die Integration erweitert Ottobock sein Portfolio im Produktbereich mechatronischer Prothesenfüße.

Bildergalerie

„Innovationen sind unser wichtigster Wachstumstreiber. Das Know-how von Ottobock und Bionx zu verbinden, ist ein entscheidender Schritt, um Ziele wie die intuitive Beinprothese schneller zu erreichen“, erklärt Professor Hans Georg Näder, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der Otto Bock HealthCare GmbH die Übernahme.

Akquisitionen mit Hand und Fuß

Nach der erst kürzlich erfolgten Akquisition der Be-Bionic-Hand handelt es sich bereits um die zweite, zukunftsweisende Ergänzung des Portfolios in diesem Jahr. „Mit den von uns akquirierten Produkten sowohl in der Arm- als auch in der Beinprothetik bieten wir zukünftig noch umfassendere Versorgungslösungen und damit noch mehr Quality for Life im Sinne unserer Anwender. Außerdem stärken wir den konstruktiven Austausch mit den innovativen Köpfen des Massachusetts Institute of Technology und entwickeln gemeinsam bereits vorhandene Ideen mit dem Bionx-Team weiter“, gibt Näder Einblicke in die Strategie.

Ottobock rückt näher ans MIT

Der Firmengründer von Bionx und Erfinder der ersten Generation des Empower, Hugh Herr, ist außerdem Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo er das „Center for Extreme Bionics“ leitet. Herr gilt als eine der weltweiten Koryphäen in der Hightech-Forschung. Firmenzentrale und Produktionsstätte von Bionx sind ebenfalls in der Region Boston angesiedelt. Mit Übernahme der Firma rücken Ottobock und die Bostoner Forschungsszene näher zusammen. „Ich bin mir sicher, dass diese Transaktion einen entscheidenden Schritt hinsichtlich der zukünftigen Gestaltung von bionischen Prothesen darstellt, indem wir die nachweisliche Ottobock-Expertise im Bereich der Versorgung von Amputierten mit dem bahnbrechenden Produkt und der Innovationskompetenz von Bionx verbinden“, gibt sich Herr zuversichtlich.

Mechatronische Füße mit beweglichem Knöchelgelenk

Der Empower ergänzt das Ottobock-Fußportfolio erstmals um eine aktive Komponente. Wie auch die anderen mechatronischen Füße verfügt er über ein bewegliches Knöchelgelenk, welches sich an wechselnde Untergründe und Gehgeschwindigkeiten anpasst. Darüber hinaus liefert er seinen Trägern für jeden Schritt die passende Anschubintensität. Anwender können so eigene Kräfte sparen, längere Distanzen einfacher zurücklegen und sind dabei weniger erschöpft.

Ottobock vertreibt den Empower-Prothesenfuß bereits seit vergangenem Jahr exklusiv in den Märkten der D/A/CH-Region, Skandinavien und UK. Mit dem Kauf von Bionx übernimmt das Duderstädter Unternehmen nun auch die globale Vermarktung. Über Details der Vereinbarung haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Lesen Sie auch

Weitere Meldungen über Medtech-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44572234)

Ottobock; Marco Milic; Uta Wagner / IW; gemeinfrei; Devicemed; Dassault Systèmes; DPMA; Sensirion; Kraiburg TPE; Raumedic AG; Raumedic; Rico Elastomere Projecting; Fraunhofer IPT; Consense; ©auremar - stock.adobe.com; Chris Kettner; Transline; Die Storyfactory / Devicemed; BV-Med; Spectaris; Projekt HIPS; Radware; TITK; Volker Mai; Hochschule Stralsund; NUS National University of Singapore