France

Industriegasfedern Edelstahlvarianten erweitern Einsatzgebiete

Quelle: Pressemitteilung ACE Stoßdämpfer

Anbieter zum Thema

Zum Öffnen und Schließen von Hauben, Deckeln und Klappen sind Industriegasfedern als praktische Hilfen bestens geeignet. Bei der ACE Stoßdämpfer GmbH sind diese Maschinenelemente als Industrie-Gasdruck- und -Gaszugfedern erhältlich. Sie unterstützen die Muskelkraft der Anwender, wobei verschiedene Edelstahl-Ausführungen die Einsatzmöglichkeiten zusätzlich erweitern.

Die Industrie-Gasdruck- und -Gaszugfedern von ACE aus Edelstahl unterstützen die Muskelkraft von Anwendern mit Ausschub- bzw. mit Zugkräften von 10 N bis 5.000 N, im eingefahrenen Zustand sogar bis zu 7.200 N, und mit Hüben von 20 mm bis 700 mm.
Die Industrie-Gasdruck- und -Gaszugfedern von ACE aus Edelstahl unterstützen die Muskelkraft von Anwendern mit Ausschub- bzw. mit Zugkräften von 10 N bis 5.000 N, im eingefahrenen Zustand sogar bis zu 7.200 N, und mit Hüben von 20 mm bis 700 mm.
(Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH)

Die Industrie-Gaszugfedern wie auch Industrie-Gasdruckfedern von der ACE Stoßdämpfer GmbH sind in Edelstahl-Legierungen V2A und V4A mit den Typenbezeichnungen GZ-15 bis GZ-40 und GS-15 bis GS-40 mit Körperdurchmessern von 15 bis 40 mm lieferbar. Zusätzlich werden Industrie-Gasdruckfedern in Formaten von 8 bis 12 mm als Typen GS-8 bis GS-12 in V4A angeboten.

Der für die Industriegasfedern zuständige technische Berater Patrick Czeckay von ACE erklärt die Gründe hierfür: „Unsere kleineren GS-Typen werden seltener in Edelstahl angefragt und wenn, dann benötigen unsere Kunden die widerstandsfähigere V4A-Legierung. Bei den Industrie-Gaszugfedern gibt es aufgrund ihrer platzsparenden Bauweise keine Nachfrage nach noch kleineren Edelstahl-Typen.“ Der qualitative Unterschied der beiden Edelstähle liegt darin, dass der Chrom-Nickelstahl bei V4A noch Molybdän enthält.

Ob aus Stahl oder Edelstahl gefertigt, ACE Gaszugfedern sind Problemlöser bei Platzmangel, zudem lässt sich ihre Zugkraft nachträglich per Ventil anpassen.
Ob aus Stahl oder Edelstahl gefertigt, ACE Gaszugfedern sind Problemlöser bei Platzmangel, zudem lässt sich ihre Zugkraft nachträglich per Ventil anpassen.
(Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH)

In punkto Robustheit gegen Umgebungseinflüsse überzeugen alle Edelstahlgasfedern von ACE durch ihre zuverlässige Funktion, ansprechende Optik und lange Lebensdauer, so das Unternehmen. Hochwertiges Zubehör biete Kunden die Chance, den Einbau in Maschinen und Anlagen selbst vorzunehmen, zumal die Anschlussteile ebenfalls in Edelstahl verfügbar sind. Aufgrund ihrer glänzenden Optik finden sie häufig auch Verwendung in Bereichen mit Publikumsverkehr. Ansonsten kommen sie zum Einsatz, wenn die Hygieneanforderungen noch anspruchsvoller sind wie z. B. in der Medizin- und Reinraumtechnik sowie in der Lebensmittelindustrie. Aus diesem Grund sind sie serienmäßig mit Lebensmittelöl befüllt, welches den Anforderungen nach FDA 21 CFR 178.3570 gerecht wird.

Industriegasfedern von ACE mit Ventiltechnik und Komplettservice

Die gerade bei diesen Lösungen von ACE auffallend gute Regulierbarkeit erklärt sich v. a. durch die individuelle Befüllbarkeit der Industriegasfedern mit Stickstoff dank der bei allen Typen verwendeten Ventiltechnik. Mit deren Hilfe lassen sich die Kräfte je nach Kundenwunsch mit einem Füllkoffer vor Ort genau der jeweiligen Anwendung durch Ablassen oder Nachfüllen von Stickstoff anpassen. Die Spezialisten von ACE unterstützen Kunden nicht nur dabei, sondern stehen auch jederzeit mit telefonischer Beratung und Auslegung oder mit direkter Hilfe bei kundenspezifischen Lösungen zur Seite. Online erfolgt der Service zum einen über Mail oder Chat, zum anderen wählen Kunden verstärkt den Weg über Gasfeder-Berechnungs- und -Konfigurationstools. Dies auch, weil die entsprechende Software intuitiv und visuell ansprechend aufgebaut ist sowie wahlweise Ansichten in 2D oder 3D bietet.

Weitere Artikel über OEM-Komponenten und Werkstoffe finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:48775365)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung