Suchen

Medtech meets Pharma/Helix Abgestimmte Leistungspakete für neue Pharma- und Medizinprodukte

| Redakteur: Peter Reinhardt

Innovative Medizintechnik- und Pharmaunternehmen arbeiten heute eng zusammen, um Produkte schneller und effizienter auf den Markt bringen zu können. Ist eine neue Idee einmal geboren, ist es ebenso wichtig, die richtigen Partner auf der Komponentenseite zu finden.

Firmen zum Thema

Kleine Teile mit besonders großer Präzision kommen in der Aerosoltherapie zum Einsatz.
Kleine Teile mit besonders großer Präzision kommen in der Aerosoltherapie zum Einsatz.
(Bild: Helix)

Nur Unternehmen mit klarer Fokussierung auf medizinische und pharmazeutische Anwendungen können Services und Produkte für diesen sensiblen Zukunftsmarkt bereitstellen. Helix Medical, hat sich genau diesen Aufgabenstellungen verschrieben und ein Leistungspaket zusammengestellt, das seinesgleichen sucht.

Medizin- und Pharmafreigaben für alle verarbeiteten Materialien

„Es geht schon bei den verarbeiteten Silikonen los“, erklärt Marketingleiter René Heilmann. „In unserer Fertigung findet sich kein Material, das nicht alle Medizin- und Pharmafreigaben hat. Verwechslungen oder Vermischungen mit Werkstoffen für andere Industrien sind daher nicht möglich.“ Verarbeitet werde exklusiv platinvernetztes Silikon, das keine Neben- oder Zerfallsprodukte freisetze. Aber auch jenseits des Rohmaterials stehen bei Helix Medical alle Zeichen auf exklusive Leistungen für Medizin- und Pharmakunden. „Wir liefern ein breites Spektrum von Silikonschläuchen an Pharmakonzerne, die dort für Abfüllanlagen oder in der Forschung verwendet werden“, so Heilmann. Kunden aus der Medizintechnik bietet Helix Medical neben Schläuchen hochpräzise Silikonformteile, die beispielsweise bei der Inhalation oder in Insulinpens zum Einsatz kommen.

Bildergalerie

Lieferanten und Kunden müssen dieselbe Sprache sprechen

Helix berät Kunden von Beginn an. „Bei Innovationen müssen Lieferanten und Kunden dieselbe Sprache sprechen“, nennt Heilmann eine Erfolgsvoraussetzung. Schon in der Phase der Design- und Materialauswahl unterstützt Helix daher mit Simulationen und FEM-Berechnungen. „Dazu greifen wir auf einen Expertenkreis von über 200 Spezialisten im eigenen Haus zurück“, so Heilmann „Außerdem bieten wir für Anwendungen wie Vernebler für die Aerosoltherapie, bei denen besondere Präzision gefragt ist, ein eigenes Technologieprogramm namens Helix Micro.“ Darunter sind neue Präzisionsfertigungstechniken zusammengefasst, mit denen sich Silikonschläuche mit Zehntelmillimetern Durchmesser und Formteile mit einem Gewicht von 0,001 Gramm herstellen lassen.

Ein Bild vom Leistungsangebot an der Schnittstelle zwischen Medizintechnik und Pharma können sich Interessierte im Ausstellungsbereich des Fachsymposiums „Medtech meets Pharma“ am 21. Oktober in Würzburg verschaffen.

(ID:42896026)