France

Medizintechnik-Patent der Woche Vorrichtung zum Navigieren eines medizinischen Instruments relativ zu einer Patientenanatomie

Redakteur: Julia Engelke

Heute: eine Vorrichtung zum Navigieren eines medizinischen Instruments relativ zu einer Patientenanatomie. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firmen zum Thema

Eine Vorrichtung zum Navigieren eines medizinischen Instruments relativ zu einer Patientenanatomie.
Eine Vorrichtung zum Navigieren eines medizinischen Instruments relativ zu einer Patientenanatomie.
(Bild: DPMA)

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Navigieren eines medizinischen Instruments relativ zu einer Patientenanatomie und ein Verfahren zum Navigieren eines medizinischen Instruments relativ zu einer Patientenanatomie und ein Programmelement, welches, wenn es durch einen Computer ausgeführt wird, dieses Verfahren ausführt. Die Vorrichtung umfasst eine Positionsbestimmungseinheit, eine Recheneinheit und eine Navigationsanzeige. Die Positionsbestimmungseinheit umfasst ein Sensormodul, welches gestaltet ist, um aktuelle 3D Daten der Patientenanatomie zu erfassen. Die Positionsbestimmungseinheit umfasst weiterhin einen Positionssensor, der gestaltet ist, um aktuelle Bewegungsdaten des medizinischen Instruments zu erfassen. Die Recheneinheit ist gestaltet, um die aktuellen 3D Daten der Patientenanatomie und die aktuellen Bewegungsdaten des medizinischen Instruments mit präoperativen Bilddaten der Patientenanatomie in Übereinstimmung zu bringen und auf dieser Grundlage Navigationsinformationen für das medizinische Instrument zu berechnen. Die Navigationsanzeige ist gestaltet, um die berechneten Navigationsinformationen anzuzeigen.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2019 125 853 A1
  • Anmeldetag: 25.09.2019
  • Offenlegungstag: 25.03.2021
  • Anmelder: Stella Medical GbR (vertretungsberechtigte Gesellschafter: Laura Schütz, 81369 München und Caroline Brendle, 80798 München), 80337 München, DE
  • Erfinder: Schütz, Laura, 81369 München, DE; Brendle, Caroline, 80798 München, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:47315585)