Suchen

MWVLW Rheinland-Pfalz Virtueller Branchentreff: 7. Medtech Rheinland-Pfalz

| Redakteur: Julia Engelke

Die virtuelle 7. Medtech Rheinland-Pfalz, ausgerichtet durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, beschäftigt sich mit dem Thema „Künstliche Intelligenz und Robotik: Treiber des Wandels in der Gesundheitswirtschaft?!“. Los geht der Branchentreff am 12. Mai 2020 um 12:30 mit der Eröffnung der virtuellen Fachausstellung „Medizin - Technik und Forschung“.

Firmen zum Thema

Die virtuelle 7. Medtech Rheinland-Pfalz beschäftigt sich mit dem Thema „Künstliche Intelligenz und Robotik: Treiber des Wandels in der Gesundheitswirtschaft?!“.
Die virtuelle 7. Medtech Rheinland-Pfalz beschäftigt sich mit dem Thema „Künstliche Intelligenz und Robotik: Treiber des Wandels in der Gesundheitswirtschaft?!“.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )
  • 7. Medtech Rheinland-Pfalz virtuell am 12. Mai 2020 ab 12:30
  • KI und Robotik werden zukünftig eine entscheidende Rolle in der Gesundheitswirtschaft einnehmen
  • Veranstaltung wird von der virtuellen Fachausstellung „Medizin - Technik und Forschung“ begleitet

Die Digitalisierung des gesellschaftlichen Lebens führt in der Gesundheitswirtschaft derzeit zu einem Wandel mit vielfältigen Innovationen. Besonders die Künstliche Intelligenz und Robotik werden zukünftig eine entscheidende Rolle in der Gesundheitswirtschaft einnehmen. Für die deutsche Gesundheitswirtschaft ist die aktuelle Corona-Pandemie ohne Zweifel ein disruptives Ereignis, welches zum gesteigerten Bedarf von innovativen Produkten zur Sicherstellung und Verbesserung der medizinischen Versorgung führt.

Die Medtech Rheinland-Pfalz ist der Branchentreff der Medizintechnik ausgerichtet durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz. Die diesjährige Medtech Rheinland-Pfalz beschäftigt sich mit dem Thema „Künstliche Intelligenz und Robotik: Treiber des Wandels in der Gesundheitswirtschaft?!“ Gemeinsam mit den Teilnehmern und den Experten soll dieses Thema diskutiert werden. Im weiteren Fokus stehen die digitalen Gesundheitsanwendungen sowie die gemeinsame Entwicklung von Strategien zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften.

Begleitet wird die Veranstaltung von der virtuellen Fachausstellung „Medizin - Technik und Forschung“. Die Teilnehmer können die Gelegenheit der virtuellen Medtech zum Informationsaustausch, Vernetzung und Kommunikation nutzen. Unter www.medtech.rlp.de kann sich kostenfrei angemeldet werden.

Programm

  • ab 12:30: Eröffnung der Ausstellung
  • 13:00: Eröffnung der virtuellen Konferenz durch Moderator Günther Illert
  • 13:05: Grußwort Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing
  • 13:15: Keynote Bart de Witte
  • 13:40: Podiumsdiskussion
  • 14:25: Virtuelle Kaffeepause - Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung und zum Networking
  • 14:55: Beginn der drei parallellaufenden Sessions mit einer Wiederholung um 16:15h, um die Teilnahme an mehreren Sessions zu ermöglichen:
  • Session I „Digitale Gesundheitsanwendungen – In der Diskussion: neue MDR-VO der EU, Nutzenbewertung und Finanzierung durch die GKV“
  • Session II „KI und Robotik in der Medizintechnik: Aktuelle Trends und Chancen vor dem Hintergrund der IT-Sicherheit“
  • Session III „Jobmotor Medizintechnik: Strategien zur Fachkräftesicherung“
  • 15:55 bis 16:15: Virtuelle Pause - Gelegenheit zum Networking und Ausstellungsbesuch
  • 16:15: Wiederholung der drei parallellaufenden Sessions (siehe oben)
  • 17:15: Take-away-messages
  • 17:30: Ende der virtuellen Medtech

Zum ausführlichen Programm: www.medtech.rlp.de.

Lesen Sie auch

Weitere Meldungen aus der Medizintechnik-Branche und über Medizintechnik-Unternehmen finden Sie in unserem Themenkanal Szene.

(ID:46545883)