France

Medizintechnik-Patent der Woche Verfahren zur Überprüfung von Hörgerätefunktionen, Ladebox für ein Hörgerät und Hörgerät

Redakteur: Julia Engelke

Heute: ein Verfahren zur Überprüfung von Hörgerätefunktionen, Ladebox für ein Hörgerät und Hörgerät. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firma zum Thema

Ein Verfahren zur Überprüfung von Hörgerätefunktionen, Ladebox für ein Hörgerät und Hörgerät.
Ein Verfahren zur Überprüfung von Hörgerätefunktionen, Ladebox für ein Hörgerät und Hörgerät.
(Bild: DPMA)

Bei einem erfindungsgemäßen Verfahren zur Überprüfung von Hörgerätefunktionen, wird verfahrensgemäß ein zu überprüfendes Hörgerät (1) in einer Ladebox (16) mit verschließbarem Laderaum (20) angeordnet, eine Kommunikationsverbindung zwischen dem Hörgerät (1) und der Ladebox (16) aufgebaut, ein akustisches Testsignal (TS) ausgegeben und mittels eines Mikrofons (4) des Hörgeräts (1) erfasst. Mittels eines Signalprozessors (8) des Hörgeräts (1) wird eine Übertragungsfunktion für das Testsignal (TS) auf einen Hinweis einer Fehlfunktion überprüft, im Fall eines Hinweises auf eine Fehlfunktion ein Fehlereintrag in einem Speicher des Hörgeräts (1) vorgenommen und/oder ein Fehlerhinweis mittels einer Anzeigevorrichtung der Ladebox (16) ausgegeben.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2020 209 507 A1
  • Anmeldetag: 28.07.2020
  • Offenlegungstag: 08.07.2021
  • Anmelder: Sivantos Pte. Ltd., Singapur, SG
  • Erfinder: Menzl, Stefan, 91217 Hersbruck, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

(ID:47499847)