France
Suchen

Proto Labs Übernahme des 3D-Druck-Dienstleisters Alphaform

Redakteur: Peter Reinhardt

Proto Labs bezeichnet sich gerne als weltweit schnellster Hersteller von individuellen Prototypen- und Produktionsteilen in Kleinserien. Mit der Akquise der deutschen Alphaform AG wurde das Portfolio nun um industriellen 3D-Druck erweitert. Ein Angebot, das vor allem für Medizintechnikhersteller immer interessanter wird.

Firmen zum Thema

„Deutschland ist berühmt als Standort für Qualitätshersteller. Die große Nachfrage nach schnellen Prototypen und Produktionsteilen vor Ort macht Deutschland zum Schwerpunkt für unser weiteres Wachstum“, Vicki Holt, President and CEO bei Proto Labs.
„Deutschland ist berühmt als Standort für Qualitätshersteller. Die große Nachfrage nach schnellen Prototypen und Produktionsteilen vor Ort macht Deutschland zum Schwerpunkt für unser weiteres Wachstum“, Vicki Holt, President and CEO bei Proto Labs.
(Bild: Proto Labs)

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 hat Proto Labs wesentliche Vermögensgegenstände des operativen Geschäfts der Alphaform AG sowie der Alphaform-Claho GmbH übernommen. In Kombination mit dem kürzlich gestarteten Angebot für die additive Fertigung in UK erweitert der Zukauf das Leistungsspektrum von Proto Labs in Europa deutlich – besonders im deutschen Markt.

Bildergalerie

Die Technik von Alphaform wird in das Geschäftsangebot von Proto Labs integriert: Die Akquise fügt der bestehenden Palette des selektiven Laser-Sintern das direkte Metall-Laser-Sintern und die Stereolithografie hinzu. Somit entsteht ein Rundum-Angebot für Kunden in Deutschland – von der Prototypen- bis zur Kleinserien-Produktion. Die Medimet Precision Casting and Implants Technology GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Alphaform AG, ist dagegen nicht Teil der Akquise. Alphaform wird weiterhin in seinen Niederlassungen in Feldkirchen und Eschenlohe produzieren.

(ID:43667887)