Medical Mountains

Schritt-für-Schritt-Leitfaden zur Produktklasse Ir bringt Struktur ins MDR-Labyrinth

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Das digitale Konvolut kann über die Medical Mountains AG bezogen werden.
Das digitale Konvolut kann über die Medical Mountains AG bezogen werden. (Bild: Medica lMountains AG)

Mit einem Schritt-für-Schritt-Leitfaden erleichtert die Medical Mountains AG den Umstieg auf die neue Produktklasse Ir: Er stellt aktuelle und künftige Regularien gegenüber, sodass von der EU-MDR 2017/45 betroffene Medizintechnikunternehmen ihre Aufgaben in der notwendigen logischen Reihenfolge abarbeiten können.

  • Keine Übergangsfrist für Produkte der neuen Klasse Ir
  • Leitfaden bringt Vorgaben der MDR in eine sinnvolle Reihenfolge
  • Tabellarische Gegenüberstellung und Checkliste

Rund 800 Tage verbleiben, bis die Europäische Medizinprodukteverordnung verbindlich wird. Eine Übergangsfrist, die besonders für Hersteller „wiederverwendbarer chirurgischer Instrumente“ knifflig werden kann: Diese Produkte finden sich in der neuen Klasse Ir wieder. „Neu“ bedeutet in diesem Fall: In Art. 120 der EU-MDR ist keine Übergangsfrist vorgesehen. Bis 26. Mai 2020 müssen die Anforderungen erfüllt sein, sonst gibt es keine Zulassung. Das löst heftige Kritik durch die Industrie und deren Verbände aus: ZVEI plädiert für verlängerte Übergangsfrist bei MDR.

Die Mindestanforderungen an das Qualitätsmanagement steigen

Die bisherigen und kommenden Anforderungen unterscheiden sich in einigen wesentlichen Punkten. Beispielsweise steigen die Mindestanforderungen an das Qualitätsmanagement. Hier wird eine Zertifizierung durch eine Benannte Stelle verpflichtend, wozu auch die Bewertung der Technischen Dokumentation zählt. Darüber hinaus beinhaltet die EU-MDR neue Definitionen und Vorgaben für Importeure, Private Label Manufacturer und Händler. Ebenso spielen klinische Daten und die Marktbeobachtung eine wichtigere Rolle.

MDR: Neue Klasse Ir, alter Ärger

Medical Mountains

MDR: Neue Klasse Ir, alter Ärger

14.02.18 - Auf große Resonanz stieß jüngst die Infoveranstaltung der Cluster-Initiative Medical Mountains zur neuen Medizinprodukte-Klasse Ir, die mit der Europäischen Medizinprodukteverordnung (MDR) Einzug halten wird. lesen

Der Leitfaden stellt diese Punkte gegenüber, bringt sie vor allem aber auch in eine sinnvolle Reihenfolge – denn erst wenn ein regulatorischer Aspekt erledigt ist, kann der nächste folgen. Diese Logik lässt die vorliegende EU-Verordnung vermissen: Die Artikel und Anhänge sind nicht im Sinne einer fallbezogenen Chronologie, sondern eher labyrinthisch aufgebaut. Allein deswegen fällt es vielen Betroffenen schwer, den Vorgaben der EU folgen zu können.

Umfrage Woher nehmen Sie die Ideen für neue Medizinprodukte? Die große DeviceMed-Umfrage zum Thema Innovation, Netzwerken und Events. Jetzt mitmachen.

Der Leitfaden hilft, die Umstellung selbst zu organisieren

Der Leitfaden ist komplett digital und besteht aus der tabellarischen Gegenüberstellung „MDD 93/42/EWG (Klasse I) vs. EU-MDR 2017/745 (Klasse Ir)“ sowie vier Checklisten: Sie betreffen die Anhänge I bis III der Medizinprodukteverordnung, konkret die grundlegenden Sicherheits- & Leistungs-Anforderungen, Anforderungen an die mit dem Produkt gelieferten Informationen, Technische Dokumentation sowie Technische Dokumentation über die Überwachung nach dem Inverkehrbringen. „Checkliste“ heißt: Die editierbaren Dateien können aktiv für die Erstellung der eigenen Technischen Dokumentation geführt werden. Zum besseren Verständnis werden die Listen von den zutreffenden begleitenden Artikeln aus der neuen EU-MDR flankiert. Am Ende erhalten erledigte Aufgaben ein Häkchen – und genau darum geht es letztlich: Die Umstellung selbst organisieren und damit eine Menge Sorgen abhaken.

Lang ist der Weg eines Medizinprodukts von der Idee bis zur Anwendung am Patienten.
Lang ist der Weg eines Medizinprodukts von der Idee bis zur Anwendung am Patienten. (Bild: BV-Med)

Hier ist der Leitfaden zur Umstellung auf Klasse Ir erhältlich:

Der Schritt-für-Schritt-Leitfaden kostet 320,00 Euro (zzgl. MwSt.), für Technology-Mountains-Mitglieder 290,00 Euro (zzgl. MwSt.). Passive Mitglieder des Medical-Mountains-Expert-Tables EU-MDR erhalten zusätzlich 20 Prozent Rabatt auf den Endpreis. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit unter www.medicalmountains.de/Leitfaden_Ir.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Sie wollen keine Neuigkeiten und spannenden Beiträge aus der und für die Medizintechnikbranche verpassen? Dann melden Sie sich jetzt für unseren Devicemed-Newsletter an!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Lesen Sie auch:

Call for Papers: Als Sprecher auf der T4M auftreten

Landesmesse Stuttgart / In eigener Sache

Call for Papers: Als Sprecher auf der T4M auftreten

06.12.18 - Mit zwei Messeforen gibt es auf der T4M gleich zwei Gelegenheiten, sich als Experte für aktuelle Themen rund um die Medizintechnik zu präsentieren. Vortragende profitieren dabei nicht nur von der Live-Präsenz auf der Messe, sondern auch von der Reichweite starker Medienpartner. lesen

Seminare zu Regularien, Marktzugang und Qualitätsmanagement in der Medizintechnik

Vogel Business Media / Devicemed

Seminare zu Regularien, Marktzugang und Qualitätsmanagement in der Medizintechnik

19.02.18 - Auch 2018 bietet Devicemed wieder Fortbildungen für die Medizintechnikbranche an. Darunter Seminare zur neuen Europäischen Medizinprodukteverordnung, zu Nutzenbewertung, Unique Device Identification (UDI) für Medizinprodukte, zur FDA-Zulassung und zur Umsetzung der ISO 13485:2016. lesen

Neue MDR: Das müssen Sie wissen

Devicemed-Seminar

Neue MDR: Das müssen Sie wissen

27.06.17 - An der neuen MDR führt für Medizintechnikhersteller kein Weg vorbei. Im Interview mit Devicemed erklärt Rechtsanwältin Dr. Ulrike Brucklacher, was Sie wirklich wissen müssen. lesen

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45193902 / Regulatory Affairs)