Suchen

Method Park Projekte erfolgreich managen

| Autor / Redakteur: Autor | Horst Kostal / M.A. Frauke Finus

Viele Projekte in der Medizintechnik bleiben weit hinter dem zurück, was sie eigentlich leisten könnten. Bei der Analyse von Projekten in Schieflage zeigt sich oft, dass Mitarbeiter nicht entsprechend ihren Fähigkeiten eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Projektleiter: Liegt der Fokus auf dem richtigen Mitarbeiter?
Projektleiter: Liegt der Fokus auf dem richtigen Mitarbeiter?
(Bild: Method Park)

Den Satz „Es hat noch immer irgendwie funktioniert“ hört man oft im Umfeld erfolgloser Projekte. Fragt man genauer nach, stellt man fest, dass gerade in solchen Projekten grundsätzliche Probleme bei der Eignung beteiligter Personen existieren.

Softskills der Projektleiter sind das A und O

Obwohl längst bekannt ist, welche Fähigkeiten die verantwortlichen Mitarbeiter hinsichtlich Planung, Steuerung, Anforderungen und Qualitätssicherung mitbringen müssen, hat sich die Situation im Gesundheitswesen über die Jahre gesehen nicht gebessert.

Bildergalerie

Gerät ein Projekt in Turbulenzen, steht der Projektleiter in der Schusslinie. Dies ist teilweise berechtigt, da ein lückenloses Monitoring und ein sauberes Reporting zum Rüstzeug eines guten Projektmanagers gehören. Mangelt es ihm an beidem, fehlen die Steuerungsmöglichkeiten und Probleme sind vorprogrammiert.

Jedoch wird in der Medizintechnik bei der Auswahl des Personals viel zu selten auf die Eignung der Kandidaten geachtet. Nicht jeder ist in jeder Rolle einsetzbar. Wer als Ingenieur sehr erfolgreich ist, muss noch lange kein guter Organisator oder jemand sein, der Teams mitreißt und Konflikte löst. Ist der Mitarbeiter falsch eingesetzt, wird er dies auch selbst schnell spüren. Wenn schließlich eine gute Auswahl für die Position des Projektleiters getroffen ist, ist eine fundierte Aus- und Fortbildung für diesen wichtig. Ein geeigneter Kandidat wird dies aufgeschlossen und vorurteilsfrei angehen und sich Wissen über Methoden, Arbeitsorganisation und vor allem über Softskills aneignen.

Die Königsdisziplin im Projektmanagement ist die Mitarbeiterführung. Sie wird oft unterschätzt. Ob ein Projektleiter sein Team hinter oder gegen sich hat, kann über Erfolg oder Misserfolg des Vorhabens entscheiden.

Management: Loslassen ist Vertrauenssache

Projektteams arbeiten fast immer nahe der Belastungsgrenze. Wird diese überschritten, sinkt die Produktivität des Teams deutlich. Nur gut ausgebildete Projektleiter können hier gegensteuern. Langjährige Erfahrung ohne nennenswerte Ausbildung hingegen reicht in der Regel nicht aus, denn Routine ist keine Garantie für Kompetenz. Nichts wird dadurch richtiger, dass man es jahrelang falsch macht. Gerade, wenn Projekte größer werden, ist die Fähigkeit zum Delegieren elementar. Nur wer bereit ist loszulassen, wird sich auf seine Aufgaben konzentrieren können.

(ID:42328104)