Suchen

Covestro Polycarbonat verträgt Kontakt mit Körperflüssigkeiten

| Redakteur: Kathrin Schäfer

Um die Sicherheit von Patienten bei der Versorgung mit Flüssigkeiten zu erhöhen, hat Elcam Medical einen speziellen Dreiwegehahn entwickelt. Elcam Medical setzt bei dem Dreiwegehahn auf das Polycarbonat Makrolon Rx1805 von Covestro.

Firmen zum Thema

Der Dreiwegehahn von Elcam Medical wird aus dem Hochleistungskunststoff Makrolon hergestellt.
Der Dreiwegehahn von Elcam Medical wird aus dem Hochleistungskunststoff Makrolon hergestellt.
(Bild: Elcam)

Das Besondere am Marvelous-Hahn ist ein luer-aktiviertes Ventil, das als Barriere gegen Bakterien wirkt; außerdem ein innerer Kanal, der eine Selbstreinigung sowie ein geringes Restvolumen gewährleistet. Der Hochleistungskunststoff Makrolon Rx1805 von Covestro wiederum ist hochtransparent, hat eine gute Chemikalienbeständigkeit und kann in nahezu jede beliebige Form gebracht werden. Dank seiner geprüften Biokompatibilität eignet er sich für Medizintechnikanwendungen, in denen ein Kontakt mit Körperflüssigkeiten gefordert ist. Außerdem ist der Werkstoff mit Strahlung sterilisierbar.

Die selbstdichtende Ventilkupplung verhindert den Rückfluss von Infusionslösungen und anderen Flüssigkeiten und erzeugt damit praktisch ein geschlossenes System. Auch das von offenen und schwer zu reinigenden Injektionsports her bekannte Infektionsrisiko wird dabei vermieden. Das geringe Restvolumen und die automatische Spülung des Hahninneren durch einen umlaufenden Kanal wirken außerdem einer bakteriellen Besiedlung entgegen. Die vollständige Entfernung von Medikamenten und Luft aus dem System senkt sowohl die Gefahr von Wechselwirkungen mit Arzneimitteln als auch von Luftembolien.

Elcam Medical auf der Medtec Europe 2016: Halle 5, Stand A05

(ID:43876439)