Innvationstreiber

Neue Materialien für die Medizintechnik

| Autor / Redakteur: Kathrin Schäfer / Kathrin Schäfer

Intelligente Textilien gehören seit einiger Zeit zu den innovativsten Materialien in der Medizintechnik.
Intelligente Textilien gehören seit einiger Zeit zu den innovativsten Materialien in der Medizintechnik. (Bild: Sergey Nivens - Fotolia)

Seit Jahren auf Platz 1 bei Patentanmeldungen, überdurchschnittlich hohe Ausgaben für Forschung und Entwicklung – keine Frage, die Medizintechnikbranche ist besonders innovativ. Häufig sind es neue Materialien, die dies ermöglichen.

Ein Beispiel: Intelligente Textilien gehören seit einiger Zeit zu den innovativsten Materialien in der Medizintechnik. Das Spektrum ihrer Möglichkeiten ist breit und reicht von leitend, heizend, warnend bis zu stromerzeugend. Welche Medizinprodukte-Innovationen sind dank Flächenmaterialien mit Textilintelligenz bereits „in der Mache“?

Laut Prof. Götz Gresser, Chef des Instituts für Textil- und Verfahrenstechnik in Denkendorf, haben im eigenen Haus entwickelte Textilien „mit Grips“ bei Heil- und Pflegeprodukten enormes Umsatzpotenzial. Das Institut arbeitet seit über einem Jahrzehnt an intelligenten Funktionstextilien, darunter kraftübertragende Gewebe, Leuchttextilien oder lichtlenkende Multiaxialgewebe.

Die jährliche Wachstumsrate für Smart Textiles wird weltweit auf zirka 20 bis 30 Prozent prognostiziert. Dies hat bereits zahlreiche Mittelständler angeregt, mit neuen Produkten zusätzliche Umsatzstandbeine zu schaffen.

So hat die Strickmanufaktur Zella mit dem IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme in Ilmenau für Menschen mit motorischen Einschränkungen sowie für Rad- oder Rollstuhlfahrer ein Smart Jacket mit integrierter drahtloser textiler Tastatur entwickelt. Zum Bedienen von Geräten, Öffnen von Türen oder zur Steuerung des Handys reicht es, gestrickte Taster auf der Bekleidungsaußenseite zu drücken. Das Jacket, das sich nach Angaben von Firmenchef Dr. Gottfried Betz jahrelang nutzen und sogar wie normale Strickmode waschen lässt, steht synonym für viele weitere Anwendungsmöglichkeiten des patentgeschützten Wirkprinzips von Knitty-fi. Derzeit wird die Serienreife des Jackets vorangetrieben. Kooperationspartner aus dem OEM-Bereich, die Knitty-fi in eigene Produkte integrieren wollen, sind laut Betz „sehr willkommen“.

Kommentare werden geladen....

Diesen Artikel kommentieren
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper & Videos

Dossier

Roboter in der Industrie 4.0

Roboter sind weltweit auf dem Vormarsch und vielseitig einsetzbar. Das Dossier bietet Ihnen einen interessanten Einblick. lesen

PLM in der Medizintechnik

Verbesserung des Risikomanagements für Medizinprodukte

Dieses Whitepaper untersucht einige der klassischen Herausforderungen des Risikomanagements für Medizinprodukte und zeigt, wie der Prozess mit einer PLM-Lösung erheblich verbessert werden kann. lesen

Software für Medizintechnikhersteller

Handbuch zur Auswahl von Software

Angesichts der vielfältigen Herausforderungen an Medizintechnikhersteller, spielt der Einsatz von Technologien eine entscheidende Rolle. Dieses Handbuch dient als Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Technologie. lesen

DER COMMUNITY-NEWSLETTER Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44530699 / Konstruktion)