France

Medizintechnik-Patent der Woche Medizintechnische Positionier-/Ausrichtvorrichtung mit Führungsschablone und optischer Markierungseinrichtung

Redakteur: Julia Engelke

Heute: eine medizintechnische Positionier-/ Ausrichtvorrichtung mit Führungsschablone und optischer Markierungseinrichtung. Die Medizintechnik-Industrie ist führend bei der Anmeldung von Patenten. Aus der Fülle an Einreichungen beim Deutschen Patent- und Markenamt wählt die Devicemed-Redaktion wöchentlich ihr Patent der Woche.

Firmen zum Thema

Eine medizintechnische Positionier-/Ausrichtvorrichtung mit Führungsschablone und optischer Markierungseinrichtung.
Eine medizintechnische Positionier-/Ausrichtvorrichtung mit Führungsschablone und optischer Markierungseinrichtung.
(Bild: DPMA)

Die vorliegende Erfindung betrifft eine medizintechnische Vorrichtung (1) zur Positionierung und/oder Orientierung eines Gegenstands relativ zu einem Patienten unter direkter Visualisierung einer gegenstandsspezifischen und dessen Positionierung und/oder Orientierung betreffenden geometrischen Information an dem Patienten, umfassend eine mit dem zu positionierenden und/oder zu orientierenden Gegenstand zusammenwirkende Schablone (2) und eine mit der Schablone (2) lagebestimmt gekoppelte optische Markierungseinheit (3) zur Visualisierung der gegenstandsspezifischen geometrischen Information.

Patentdaten:

  • Aktenzeichen: DE 10 2019 112 898 A1
  • Anmeldetag: 16.05.2019
  • Offenlegungstag: 19.11.2020
  • Anmelder: Aesculap AG, 78532 Tuttlingen, DE
  • Erfinder: Marie, Vincent, 78234 Engen, DE

Die Angaben sind dem Depatisnet des Deutschen Patent- und Markenamtes im Original-Wortlaut entnommen.

Lesen Sie auch:

Alle „Medizintechnikpatente der Woche“ finden Sie in unserem Themenkanal Konstruktion.

(ID:47005190)